Gamescom feiert erneut Rekorde und gerät in die Kritik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gamescom feiert erneut Rekorde und gerät in die Kritik

      forum.spieleberichte.de/index.…5a87818ae7012427199363070Die Gamescom 2013 war wieder groß. Zu groß, wenn es nach den Publishern und den Besuchern geht. 340.000 Menschen drängten sich über 5 Tage durch die engen Gänge der Kölner Messe. Mittendrin auch wir von G2N.eu (Xbox-one.de, Playstationvita.de, wiiuforum.de, spieleberichte.de). Während wir als Presse viele Vorteile haben, früher reinkamen, uns in den Buisnessbereich zurück ziehen konnten und dort extra Termine zu erledigen hatten, sowie Pausen in den Pressenzentren zur Erholung nutzen konnten, kommt große Kritik von den Publishern. Vor allem Bathesda Vize Präsident ist besorgt und sich ziemlich sicher, dass bei dieser Führungsart irgendwann etwas auf dieser Messe passieren muss. Andere Publisher und auch die Besucher schließen sich an, es ist zu voll. Die Köln Messe lies schon verlauten, dass man sich bis nächstes Jahr Gedanken machen möchte um diesen Missständen entgegen zu wirken. Abseits davon sonnt man sich aber erstmal in den erreichten Erfolgen und veröffentlicht folgende Pressemitteilung:

      Mehr als 340.000 Besucher feierten die `next generation of gaming` auf außergewöhnlicher gamescom


      * Weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele zeigte Entertainment und Business in einer neuen Dimension
      * Mehr als 635 Aussteller aus 40 Ländern präsentierten 400 Weltpremieren, darunter erstmalig in der Geschichte zwei neue Konsolen - PlayStation 4 und Xbox One
      * Besucherzahlen um 23 % gestiegen, Besucher und Unternehmen aus 88 Ländern der Welt, Besuchertickets waren komplett ausverkauft
      * Das beste Spiel der gamescom 2013 ("Best of gamescom" award): Destiny von Activision Blizzard
      * 140.000 Quadratmeter gamescom-Ausstellungsfläche ausgebucht
      * 6.000 Journalisten (+15 %) aus 61 Ländern berichteten aus Köln

      Nach fünf außergewöhnlichen Messetagen ist am Sonntag das weltweit größte Event für interaktive Spiele und Unterhaltung, die gamescom in Köln, zu Ende gegangen. Erstmalig in der Geschichte europäischer Messen für digitale Spiele stellten dabei zwei Unternehmen, Microsoft und Sony, neue Spielekonsolen vor, die die Konsumenten zum ersten Mal weltweit anspielen konnten. Mehr als 340.000 Besucher, davon mehr als 29.600 Fachbesucher, aus 88 Ländern, verwandelten das Gelände der Koelnmesse unter dem Leitthema "next generation of gaming" in ein einzigartiges Messe- und Businessevent. Die Besucherzahl konnte damit im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent gesteigert werden. Mehr als 635 Aussteller aus 40 Ländern präsentierten den Besuchern und wichtigsten Händlern aus aller Welt mehr als 400 Welt-, Europa-, und Deutschlandpremieren auf der angebotenen Ausstellungsfläche von 140.000 Quadratmetern, die erstmalig in der Geschichte der gamescom ausverkauft war. Das Interesse an der gamescom war derart groß, dass alle Tagestickets für Privatbesucher im Vorverkauf bereits vergriffen waren. Rund 6.000 Medienvertreter (+15%) aus 61 Ländern berichtetet fünf Tage lang vom größten interaktiven Spielplatz der Welt.

      Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH: "Das war Games-Entertainment und Business in einer neuen Dimension. Die gamescom 2013 in Köln hat ihre Stellung als größte Spielemesse mehr als deutlich ausgebaut. Als Veranstalter der Messe freuen wir uns über diesen Erfolg und danken dem ideellen Träger der gamescom, dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware ebenso wie den nationalen und internationalen Ausstellern und Partnern."

      "Die gamescom 2013 war für die Konsumenten, die Hersteller und den Markt ein voller Erfolg. Die mehr als 340.000 Besucher belegen in beeindruckender Weise die stetig wachsende Relevanz von digitalen Spielen. Die auf der Messe vorgestellte neue Generation digitaler Spiele und Konsolen wird dem Markt einen deutlichen Schub geben", sagt Dr. Maximilian Schenk, der Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware. "Die eindrucksvolle Steigerung der Besucherzahl zeigt darüber hinaus, dass die gamescom weltweit die relevanteste Konsumenten- und Fachbesuchermesse für Computer- und Videospiele ist", so Dr. Schenk weiter. "Unser außerordentlicher Dank gilt den Fans, den Besuchern, Ausstellern, Partnern, der Stadt Köln, dem Land Nordrhein-Westfalen, unserem Partnerland Frankreich und ganz besonders der Koelnmesse, die die gamescom zu einem so eindrucksvollen und phantastischen Messeerlebnis und Messeerfolg gemacht haben", so Dr. Schenk abschließend.

      Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH: "Es ist uns gelungen, die Aufenthaltsqualität für unsere Besucher weiter zu steigern, obwohl mit mehr als 340.000 Teilnehmern 23 Prozent mehr Besucher hier auf dem Gelände zu Gast waren als 2012. Dies war eine große Herausforderung und ist gleichzeitig ein großer Erfolg für unser gesamtes Team. Von allen deutschen Großmessen liegt die gamescom, gemessen an der durchschnittlichen Besucherzahl pro Tag und belegter Ausstellungsfläche klar auf Platz 1."

      "Destiny" von Activision Blizzard gewinnt "Best of gamescom" award
      Die größte Spielemesse der Welt prämierte auch in diesem Jahr die besten Produkte und Spiele mit den gamescom-Awards. Aus insgesamt rund 170 eingereichten Produkten waren 64 für die Endauswahl nominiert.
      "Best of gamescom" ist nach Meinung der internationalen Expertenjury Destiny, das neueste Spiel des Publishers Activision Blizzard. Damit gewann Destiny insgesamt in vier Kategorien der gamescom awards 2013. Ebenfalls vier Siege bei den gamescom awards 2013 trug Electronic Arts davon, Nintendo gewann drei der begehrtesten Preise der Spieleindustrie. Die weiteren Sieger der gamescom awards 2013 finden Sie hier: gamescom.de/presseinformationen

      Rahmenprogramm
      Das Partnerland Frankreich (Halle 4.2.) führte in diesem Jahr die Riege der internationalen Aussteller an. Mit der Entwicklerkonferenz GDC Europe und dem gamescom city-festival (120.000 Besucher zusätzlich) bot die fünfte gamescom erneut allen Zielgruppen die maßgeschneiderte Plattform für Computer- und Videospiele. Der gamescom congress, gamescom campus und das cosplay village sowie viele weitere Outdoor-Aktivitäten rundeten die gamescom 2013 in Köln ab.

      Die gamescom 2013 in Zahlen

      Besucherzahl:
      2013: > 340.000
      2012: > 275.000

      davon Fachbesucher:
      2013: 29.600
      2012: 24.500

      Internationalität Besucher:
      2013: 88 Länder
      2012: 83 Länder

      Ausstellerzahl:
      2013: > 635
      2012: > 600

      Internationalität Aussteller:
      2013: 40 Länder
      2012: 40 Länder

      Ausstellungsfläche:
      2013: 140.000 m²
      2012: 140.000 m²

      Anzahl Neuheiten (ca.):
      2013: 400 (inkl. beider neuen Konsolen PlayStation 4 und xBox One)
      2012: 330

      Journalisten:
      2013: 6.000
      2012: 5.200

      Internationalität Journalisten:
      2013: 61 Länder
      2012: 54 Länder

      Besucher gamescom festival:
      2013: 120.000
      2012: 120.000