Gamescom 2014: Sensilla Bericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gamescom 2014: Sensilla Bericht

      gamescom-2014-logo[1]

      Ich war, wie versprochen, heute am Pressetag auf der Gamescom in Köln. Die Eindrücke von dort sollten ursprünglich in einem Video festgehalten werden, allerdings durfte nirgendwo gefilmt werden, worauf die Publisher diesmal auch sehr stark geachtet haben. Deswegen haben wir also fast kein interessantes Video-Material für euch.

      Trotzdem möchte ich euch meine Eindrücke nicht vorenthalten, da ich, trotz teilweise sehr langen Wartezeiten, einiges sehen konnte. Die Leute von Xbox/Microsoft (hab auch kurz mit AceyBongos gesprochen) waren sehr freundlich und kooperativ. So konnten wir uns u.a. Sunset Overdrive, Fable Legends und Halo anschauen – und sogar spielen!

      Hier also meine Eindrücke, gegliedert in die einzelnen Titel:

       

      Fable Legends:

      Beim Spielen des neuen Fable Titels wurden wir ausführlich darüber informiert durch einen Mitarbeiter von Lionhead Studios. So konnte man z. B. in Erfahrung bringen, dass es im fertigen Spiel (zum Glück!) auch eine Mini-Map geben wird. Diese war nämlich in der Gamescom Version noch nicht vorhanden. Zu den technischen Spezifikationen (Auflösung, Framerate, etc.) durfte er uns aber leider noch nichts erzählen. Man kann aber sagen, dass das neue Fable optisch einen soldien Eindruck macht und spielerisch viel Potenzial bietet. Es ist ein sehr teambasiertes Spiel, in dem jeder eine individuelle Rolle spielt. Ich hab Glory gespielt, eine weibliche Heldin mit interessanten Range-Fähigkeiten. Erster Eindruck: Könnte was werden!

       

      Sunset Overdrive:

      Als ich  Graeme Boyd (Xbox Live: AceyBongos) gefragt habe, ob es denn auch eine spielbare Version von Sunset Overdrive gibt und er dies mit “sure!” beantwortete, freute ich mich wie ein Kind im Süßigkeitenladen. Zu gespannt war ich darauf, endlich selbst Hand anlegen zu können an Insomniacs großes neues Werk. Wir haben dann eine Art “Wave-Modus” gespielt, in dem immer ein paar Wellen von Gegnern unsere Batterie-Basen zerstören wollten und wir sie daran hindern mussten – mit allerhand saucoolen Waffen (will hier nicht zu viel spoilern!). Das Areal war abgegrenzt und somit konnten wir leider nicht die offene Welt von Sunset City kennenlernen, dafür aber schon mal einige Moves. So hüpft man mit A und kann dann durch Drücken der X Taste grinden, sich an Seile hängen, an Wänden entlanglaufen und überhaupt die ganze Umgebung nutzen. Das erinnert vom Gameplay her ein bisschen an Tony Hawk und spielt sich sehr dynamisch in Verbindung mit dem Abfeuern der Waffen. Technisch sah das Spiel sehr gut aus – selbst bei dem übelsten Effektfeuerwerk lief das Ganze absolut flüssig – hier hat Insomniac sehr gute Arbeit geleistet. Zwar durften wir, wie eingangs erwähnt, leider nicht filmen, allerdings habe ich mit dem Handy noch schnell je ein Foto von der Tastenbelegung und dem Waffenrad geschossen, damit ihr euch wenigstens das schon mal anschauen könnt. Erster Eindruck: Heiß!

      Sunset Overdrive TastenbelegungSunset Overdrive Waffenrad

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

      Halo: Master Chief Collection:

      Man konnte leider nur eine kurze Multiplayer-Runde spielen und keine eigenen Einstellungen vornehmen – trotzdem hat es saumäßig Spaß gemacht! Alles lief super flüssig, die Optik war (für ein eigentlich altes Spiel) völlig in Ordnung und das Gameplay war – Halo typisch – traumhaft! Mehr kann man hierzu nicht sagen. Erster Eindruck: Pflichkauf für Shooter-Fans!

       

      Call of Duty: Advanced Warfare

      2 schnelle Runden lang durften wir das neue (?) CoD erleben und es kam wie es kommen musste: Große Überraschungen blieben aus. Neu bei CoD ist jetzt aber der Jetpack-Jump, der zwar schon aus Titanfall bekannt ist (einfach nach dem Springen noch mal A drücken), aber hier sogar ein bisschen mächtiger ist, da man damit noch höher kommt. Somit ergibt sich für CoD Verhältnisse ein etwas chaotischerers Gameplay, da nun überall Leute durch die Luft hüpfen und ihr die erstmal treffen müsst – gar nicht so einfach. Im Grunde ist es aber quasi Titanfall, nur ohne Titans. Vom Story Mode haben wir leider nichts zu Gesicht bekommen, dafür hat sich die Grafik im Gegensatz zu CoD Ghosts leicht verbessert. Erster Eindruck: CoD mit neuen Elementen – Fans greifen hier natürlich wieder zu, alle anderen sollten sich das Spiel vielleicht lieber erst mal in der Videothek ausleihen.

       

      Battlefield Hardline:

      Auch hier natürlich Multiplayer. Realistischeres Szenario als bei CoD, Titanfall und Destiny. Ganz klassisch Cops gegen Ganoven. Hier dürft ihr allerdings auch Autos, Motorräder und sogar Hubschrauber steuern. Gespielt haben wir an PCs mit Xbox One Gamepad. Die Grafik war ziemlich enttäuschend. Next-Gen ist das nicht wirklich. Vom Gameplay her gut, aber es war doch schwer, auf der riesigen Map überhaupt mal einen Gegner zu finden. Erster Eindruck: Wer Geld sparen will, kann auch guten Gewissens erstmal bei Battlefield 4 bleiben!

       

      Diablo 3 Ultimate Evil Edition

      Neben Halo und Sunset Ovderdrive einer der Titel, die mir am meisten Spaß gemacht haben. Leider musste ich mit einem PS4 Controller spielen, aber das war noch zu verschmerzen. Optisch kann man von der Konsolenversion jetzt keine Wunder erwarten, es sieht quasi alles so aus wie auch auf dem PC. Die Charaktermodelle wurden in der Hinsicht leider nicht überarbeitet, was dem Spielspaß aber keinen Abbruch tut. Denn Diablo spielt man nicht wegen der Grafik. Wir saßen mit 4 Leuten auf bequemen Sofas und Sesseln in der Blizzard Lounge und zockten alle gemütlich auf einem Bildschirm, was echt super gut funtioniert hat. Die Rolle, welche der Charakter mit dem rechten Stick ausführt, ist schon eine große Bereicherung für das Gameplay. Ohnehin spielt es sich dynamischer als auf dem PC und die Action fühlt sich noch besser an, durch direktes Drücken von Knöpfen der Fähigkeiten und Rumble-Feedback im Controller. Erster Eindruck: Ein tolles PC-Spiel, welches perfekt auf Konsole umgesetzt wurde und hier sogar noch einige Vorteile ausspielen kann!

       

      Batman: Arkham Knight

      Das neue Batman Spiel war leider NICHT anspielbar. Wenn man angestanden hat, wurde einem nur ein Gameplay-Video gezeigt, welches man natürlich auch nicht filmen durfte. Dieses sah aber wirklich sehr gut aus und zeigte vor allem die Verwendung des Batmobils und das Zusammenspiel mit Batman im Kampf. Optisch sah das Game ebenfalls gut aus – die düstere Atmopshäre von Gotham City wurde gut eingefangen und Scarecrow wirkte wie aus einem Film – im Februar 2015 dürfen wir es dann endlich spielen! Erster Eindruck: Würdiger Abschluss der Batman Reihe mit coolen Batmobil Features und einer umfangreichen Story!

       

      Dragon Age: Inquistition

      Auch hier mussten wir extrem lange anstehen, um dann zu erfahren, dass wir das Spiel gar nicht spielen können. Es gab also wieder nur eine Gameplay-Video-Präsentation. Diese war ziemlich lang und zeigte, dass das neue Dragon Age wieder sehr viel Wert auf Teamplay legt und diesmal auch einige taktische Elemente mit rein bringt. Leider war die Story arg verwirrend und die gezeigten Szenen passten alle nicht richtig zusammen. Auch optisch war das Ganze nicht “Next-Gen” würdig. Geruckelt hats dann sogar auch noch. Da half es auch nicht mehr, dass EA das Ganze mit einer epischen Musik unterlegt hat. Erster Eindruck: Hier muss noch einiges getan werden. EA sollte sich gut überlegen, ob sie wieder halbfertige Spiele auf den Markt werfen wollen. Rollenspiel-Fans sollten vielleicht lieber bis Februar warten und dann bei “The Witcher 3″ zugreifen – das sah nämlich, in fast allen Belangen, besser aus als Dragon Age Inquistion.

       

      Apropos The Witcher 3: Dieses Game konnte leider auch nicht angespielt werden. So wie einige andere, die wir liebend gerne mal ausprobiert hätten (z.B. Assassins Creed Unity, Quantum Break).  Neben den aufgelisteten Titeln fehlen zwar noch einige, die für Xbox One Fans interessant sein könnten (Evolve, FarCry 4, Fifa 15, Mittelerde: Mordors Schatten), aber es war heute einfach nicht möglich, NOCH mehr zu sehen. Der Tag war, u. a. bedingt durch das lange Anstehen und das viele Rumlaufen, sehr schnell vorbei. Ich bin morgen ebenfalls wieder auf der Gamescom und hoffe, dass ich dann noch etwas an Berichten nachlegen kann.

      Falls ihr noch Fragen habt, schreibt sie einfach in die Kommentare!

       

    • Ein super Bericht - sehr interessant.

      @ Fable
      Wie kann ich mir dieses Spiel vorstellen - WAS soll das eigentlich sein? Kann man es auch alleine spielen oder ist es einfach nur ein Multiplayer-Spiel, wo es derzeit schon viel zu viele gibt? Mit welchem Spiel wäre es vergleichbar?

      @ Diablo 3
      Ich sehe, du hast Diablo 3 nicht auf der Xbox 360 gespielt - dort war es nämlich auch schon sehr gut umgesetzt. Freu mich schon auf das Game nächste Woche.

      @ Dragon Age
      Oh Mann, das klingt enttäuschend. Kein Wunder, dass man es etwas verschoben hat, aber ob das ausreicht? Jedenfalls kann man hier sagen: Danke EA. Zum Glück hab ich derren neuen Online-Mist noch nicht gekauft, werde ich auch nicht. Wie kann man eine super Spieleserie wie Dragon Age nur so schleifen lassen? Wer weiß, was die mit Mass Effect aufgeführt haben - das kommt mir auch etwas seltsam vor. Wie immer bitte ich: lasst BioWare frei ...
      Aja und auf ein RPG nächstes Jahr warten (The Witcher 3) ist eher ein Witz, ein ganz schlechter Witz. Eine Xbox, so lange ohne RPG ... oh Microsoft, was für ein Fail.
    • @Spartan:

      Das mit dem Warten auf The Witcher war auch mehr mit einem Augenzwinkern gemeint ;) Ich war jedenfalls von der Dragon Age Präsentation leicht enttäuscht. Kann aber auch mitunter daran liegen, dass sämtliche EA Mitarbeiter sich heute (im Gegensatz zu allen anderen Firmen) extrem unverschämt und arrogant verhalten haben. Dazu dann halt noch das schwache Battlefield und das sehr unfertig wirkende Dragon Age Video.

      Was Fable Legends angeht muss ich sagen, ich habe mich vorher noch nicht so intensiv mit dem Titel beschäftigt. Allerdings ist es glaub ich schon stark auf Multiplayer ausgelegt. Man spielt halt mit 4 Leuten in einem Team und der 5te Spieler ist quasi der "Böse", der Minions spawnen lassen kann und Fallen stellt. Dann muss man halt mit Teamplay durch die Quests, aber irgendwie wirkte auch das alles noch sehr verworren und unfertig. Ein "richtiges" Fable wäre mir aber auch lieber. Kommt aber sicher auch noch irgendwann. Aber grundsätzlich hast du recht, gutes RPG Futter ist momentan (leider!) sehr rar auf Next-Gen.

      Diablo 3 hab ich tatsächlich bisher nur auf dem PC gespielt und werde aber nächste Woche Dienstag die Xbox One Version erhalten. Wenn du Lust hast, können wir dann zusammen losziehen ;)
    • @ Sensilla

      Ja ich weiß, wie du es gemeint hast :) diese ständige Warterei nervt nur noch und auf RPGs kann man sowieso noch "ewig" warten. Das war echt der schlechteste Konsolenstart, den ich miterlebt habe. Aber am PC-Sektor tut sich auch nicht viel - zur Verteidigung der Konsolen. Arroganz und EA - ja das passt leider ganz gut zusammen.

      Das Kinect-Fable hab ich ausgelassen, dieses Fable Legends werde ich auch auslassen, denn das klingt nicht interessant. Ich will Rollenspiele und meine Ruhe :)

      Das Add-On zu Diablo 3 möchte ich anfangs nur für mich mal durchspielen ... in Ruhe und in meinem Tempo - danach wird es sich zeigen, ob ich es weiterspielen will oder ob dann nicht eh schon Destiny da ist :D

      Jedenfalls vielen DANK für deine interessante Berichterstattung - all dieser Stress und das Anstellen ... ich möchte nicht mit dir tauschen wollen :thumbup:
    • Kann ich gut verstehen mit Diablo ;)

      Danke auch für dein Feedback! Es war wirklich ein harter Tag und ich hätte gerne noch mehr gesehen, aber die Pforten wurden schon um 19 Uhr dicht gemacht.
      Avanar war aber heute auch da und wird euch sicher auch noch einiges berichten. Er hat sich ja u. a. Forza Horizon 2 angeschaut :)
    • Hi, hab heute ein ca.8min langen Game-Play Trailer von Dragon Age Gesehen und finde, dass es bist dato recht gut aussah und die Taktik Ansicht wurde auch nochmal gezeigt und sieht auch gut umgesetzte aus. Von der Grafik hab ich da schon um Ellen unschönere Xbox One Titel gesehen und für mich sieht es nach NexGen aus, vor allem die Beleuchtung sieht schon viel besser aus als das meiste, das wir bist jetzt so auf den Konsolen haben. Wie die Story wird, wird sich zeigen aber es arbeitet ja immer noch BioWare an dem Titel und die verstehen immer noch was von Story und RPG's :).

      Die Richtigen NexGen Titel kommen uns jetzt so langsam entgegen, kann es kaum erwarten in den Gaming Winter zu kommen. Hab mir jetzt Destiny,Halo Master-Chef Edition ,Dragon Age und The Witcher vorbestellt. Das sind die spiele an den ich wohl kaum vorbeikommen werde und das ist ja nur Teil an spiele Farcray 4, Forza Horizon, Lords of the Fallen und und und kommen auch noch raus und so viel zeit um all die spiele zu spielen finde ich wohl nicht.
    • Hi, hab heute ein ca.8min langen Game-Play Trailer von Dragon Age Gesehen und finde, dass es bist dato recht gut aussah und die Taktik Ansicht wurde auch nochmal gezeigt und sieht auch gut umgesetzte aus. Von der Grafik hab ich da schon um Ellen unschönere Xbox One Titel gesehen und für mich sieht es nach NexGen aus, vor allem die Beleuchtung sieht schon viel besser aus als das meiste, das wir bist jetzt so auf den Konsolen haben. Wie die Story wird, wird sich zeigen aber es arbeitet ja immer noch BioWare an dem Titel und die verstehen immer noch was von Story und RPG's :).

      Die Richtigen NexGen Titel kommen uns jetzt so langsam entgegen, kann es kaum erwarten in den Gaming Winter zu kommen. Hab mir jetzt Destiny,Halo Master-Chef Edition ,Dragon Age und The Witcher vorbestellt. Das sind die spiele an den ich wohl kaum vorbeikommen werde und das ist ja nur Teil an spiele Farcray 4, Forza Horizon, Lords of the Fallen und und und kommen auch noch raus und so viel zeit um all die spiele zu spielen finde ich wohl nicht.