Online-Zwang immer Wahrscheinlicher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Online-Zwang immer Wahrscheinlicher

      So wie es aussieht ist der gerüchtete Online-Zwang der Xbox 360 immer wahrscheinlicher. Microsoft Director Adam Orth hatte sich auf Twitter darüber geäußert, dass er die Aufregung um eine "Always-Online" Konsole garnicht verstehen könnte. Ein anderer Abschnitt könnte frei damit übersetzt werden: "Lebt damit!". Das wiederum artete in einer Diskussion mit einem BioWare Designer namens Manveer aus. Und so stritten die beiden hin und her ob Microsoft nicht aus den Fehlern von Diablo 3 und SimCity gelernt hätte?

      So wie es aussieht ist der Online-Zwang wohl immer wahrscheinlicher. Und damit dürfte auch die Gebrauchtspielspeere für Microsoft kein Tabu sein... Das ist vor allem deshalb traurig, weil viele Spieler nicht über eine ausgebaute Internet-Leitung verfügen. Sony hat beides bereits für sich ausgeschlossen. Eine gebrauchtspiel-sperre wird Sony zwar anbieten, allerdings muss es jeder Entwickler und Publisher für sich selbst entscheiden. Sony hat angekündigt eigene Titel nicht mit einer solchen Funktion auszustatten.

      Hoffen wir das Microsoft unter Zugzwang gerät und entsprechende Funktionen nicht umsetzen kann.