Microsoft plant Xbox One Produktion stark zu drosseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Microsoft plant Xbox One Produktion stark zu drosseln

      forum.spieleberichte.de/index.…43ecbbe8ccbd52d6ff2e2e065Nachdem Microsoft nun die Katze aus dem Sack gelassen hat und die Verkäufe leider nicht den Erwartungen der Investoren entsprechen, hat Amy Wood, Chief-Financial-Officer bei Microsoft, nun in einem Interview angekündigt, dass man die Produktion der Xbox One stark drosseln werde, vermutlich für eine Zeit ganz einstellen werde. Man wolle nun erstmal die Lagerbestände der Konsole abbauen, heisst es.

      Unterm Strich ist aber zu erwähnen, dass dies ein normaler Schritt ist. Eigentlich sind die Verkaufszahlen der Xbox One weiterhin ordentlich, nur schauen Investoren gerne auf das marktführende Produkt.

    • Das was Microsoft betreibt lernen 8. Klasse Schüler besser in Wirtschaftkunde. Grotten Vermarktung, kein Release in mehr Ländern, jeder darf irgendwas der Presse erzählen was nicht öffentlich sein sollte usw. Was denk MS eigentlich was die Leute in den anderen Ländern machen wos noch keine Box gibt? Da würd ich mir auch einfach ne PS4 kaufen!
      Produktion reduzieren statt mehr Länder beliefern. Mit der Aussage haben sie auch die restlichen Kunden verloren die doch noch auf eine Box gewartet haben.
      Total lächerlich.
    • Meiner Meinung nach sollte man den Posten vom Chief-Financial-Officer schleunigst neu besetzten, denn so eine dumme Aussage (falls er sie wirklich tätigte) ist schon wieder der nächste gewaltige PR-Fehler. Unfassbar, was dort für Pfosten sitzen und viel Geld bekommen. Wie wäre es, wenn man die vielen Konsolen einfach mal in Länder sendet, wo noch keine Xbox One verfügbar ist? Ups, das war jetzt wohl ein Consulting-Ratschlag von mir - dafür wird man für gewöhnlich fürstlich entlohnt.
    • Die XboxOne hat so viel Möglichkeiten, dass es für die Entwickler anfangs wahnsinnig schwer ist.

      Jeder erwartet, dass ein Spiel perfekt an den ESRAM angepasst ist, 1080p hat, DX12 nutzt, Kinect sinnvoll einsetzt, die Cloudpower nutzt, ein exklusiver Blockbustertitel ist... Das dauert halt.

      Aber ich denke auf der E3 kommen wir diesem Traum etwas näher.

      Dann steigen auch die Konsolenverkäufe an.
    • Naja, das hat schon seine Gründe. Die Verkäufe sind aktuell sehr schleppend für die Xbox One.

      Hier ist ein sehr interessanter Artikel dazu: forbes.com/sites/insertcoin/20…dips-below-xbox-360-rate/

      Die Xbox One verkauft sich seit Jänner 2014 schlechter als die Xbox 360 in derselben Periode nach Launch (Xbox One seit Jänner-April: 1,2 Mio an die Kunden - Xbox 360 im selben Zeitraum nach dem Launch: 1,7 Mio an die Kunden). Insgesamt sind die Sales zwar immer noch besser als die der Xbox 360, aber wenn es so weiter geht, hält dieser Trend nicht lange - daher muss MS zur E3 ganz einfach einen neuen Preis ankündigen. Ganz einfach ausgedrückt: an Kinect festhalten oder mehr Sales - beides spielts ganz einfach nicht, die Konsumenten entscheiden sich ja offensichtlich dagegen.

      Wie im Artikel auch steht: seit Jänner wurden 1,2 Mio Xbox Ones an die Konsumenten verkauft (die PS4 hat im selben Zeitraum 2,8 Mio verkauft - mehr als doppelt so viel und das trotz Titanfall).

      Derzeitiger Stand: 7,4-7,6 Mio PS4 Sales an die Konsumenten vs ca. 4-4,5 Mio XBO Sales an die Konsumenten. Dass Microsoft jetzt die Produktion senken will, ist in meinen Augen der letzte Beweis, dass eine neue Version (OHNE Kinect) kommen wird. Und da diese dann nach der E3 an den Start geht (Ende Juni) wird man die Kinect Produktion wohl etwas einschränken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheOne ()

    • @the one

      Das wichtigste auf der E3 sind Spiele, Spiele und nochmals Spiele. Am besten Titel, die zeigen was Cloud, Kinect , DX12 und Esram können.

      Dazu grosse Titel wie Halo, Gears of War, Forza Horizon,... die 360User zum umsteigen bringen.



      Das an der Hardware was geändert wird glaub ich auch. Könnte aber auch ne grössere Platte sein. Vielleicht auch verschiedene Pakete.



      Spannend, aber die E3 wirds zeigen. :rolleyes:
    • frosch schrieb:

      @the one

      Das wichtigste auf der E3 sind Spiele, Spiele und nochmals Spiele. Am besten Titel, die zeigen was Cloud, Kinect , DX12 und Esram können.

      Dazu grosse Titel wie Halo, Gears of War, Forza Horizon,... die 360User zum umsteigen bringen.



      Das an der Hardware was geändert wird glaub ich auch. Könnte aber auch ne grössere Platte sein. Vielleicht auch verschiedene Pakete.



      Spannend, aber die E3 wirds zeigen. :rolleyes:
      Das mit der Cloud lass ich jetzt mal unkommentiert ;)

      Xbox ohne Kinect: 349-399€
      Xbox mit Kinect: 449€

      Bin mir ziemlich sicher.

      Ich freu mich auch schon auf die E3. Uncharted 4 Gameplay Trailer, The Order 1886 ordentliche Gameplaydemo, Batman Arkham Knight Gameplay, Driveclub-Termin und Re-reveal und hoffentlich The Last Guardian... außerdem will ich endlich wissen was Sony Santa Monica, Media Molecule, Sony Bend und Quantic Dream machen! Hoffentlich sieht man auch mehr von Quantum Break.
    • krefelda schrieb:

      ja die E3 wird's richten, ich weisß auch gar nicht warum hier die 2 burschen immer mit ihren technischen Fakten kommen, weil ich hab mir die one wegen geilen games geholt und alles was ich bis jetzt gekauft und gezockt hab hat mal so richtig gebockt!
      Seh ich auch so. Ein XboxOne-Spiele zock ich viel länger und ausgiebiger als die 360Games. Meist wochenlang, während sich neue Spiele schon wieder stapeln.
    • also ehrlich gesagt, wenn ich noch keine one hätte, wüsste ich nicht, ob ich mir eine holen würde. ich weiss, es ist quasi ein todesurteil sowas zu sagen hier, aber ich bin bisher echt enttäuscht von der One. aber aktuelle spieltitel sind durch und ich warte sehnsüchtig auf neues futter!! auch die gewünschten unterschieden zur 360 oder nextgen grafiken fehlen mir. klar es ist noch etwas früh zu erwarten, dass x spiele schon auf dem markt sein sollten und die grafik top. aber he, hab 650.- Franken für die Nextgen bezahlt und denke, dann will ich auch einen gewissen vorteil haben zur alten Konsole. und andern seits klappt es ja bei der Konkurrenz ( verzeihung mitbewerber ) ja eigendlich auch ganz gut. und ich ich finde es einen witz, dass es die one noch nicht offiziell in der Schweiz gibt und anderen Ländern.
      kurz um, ich hoffe echt, dass jetzt dann was geht in sachen spielen und konsolen update. ansonsten werd ich mich von der one wharscheinlich trennen.. irgendwie hör oder les ich auch nie was wirklich possitives mehr von ms.. nur noch änderungen, problematik hier und da.. also versteh mich nicht falsch, ich war immer auf der ms seite u nie auf sony.. aber jo.
    • frosch schrieb:

      @the one

      Batman, Uncharted, Driveclub und Quantum Break werden bestimmt gut. The Order 1886 wird glaub ich ne Enttäuschung.
      Wieso? Ich find das bisher gezeigt sehr gut und es hat enormes Potential. Grafik ist das beste was man bisher auf Next-Gen gesehen hat, das Setting ist sehr interessant (Viktorianisches London, so Art Werwolf-Mutanten als Gegner, mysteriöse Story mit verschiedenen Sekten und Parteien), das Gameplay sieht interessant aus - vor allem die Waffen und außerdem steckt ein Top-Studio dahinter. Die haben bisher nichts schlechtes produziert.

      Ich bin normalerweise kein Freund von Rennspielen - ob da nun Forza, Gran Turismo oder Need for Speed draufsteht .. ist für mich alles kotzlangweilig. Aber Driveclub sieht irgendwie sehr interessant aus - das Konzept mit den "Clubs", als mit Freunden eigene Rennclubs machen und dann zusammen fahren zB. Zu Quantum Break - ich hoffe es wird gut. Das letzte Spiel von Remedy (Alan Wake) fand ich extrem enttäuschend. Das war nach gut einer Stunde einfach nur noch dasselbe. Die Story war gut bzw sehr komplex, aber das Gameplay war so langweilig... ich hoffe das wird bei Quantum Break besser. Zur Story hat man noch nicht viel gesehen bzw auch noch nicht allzu viel Gameplay. Mal schauen.

      Ich hoffe man wird auch mehr von Project Morpheus erfahren. Ich rechen damit, dass Sony zur E3 9 Millionen Sales verkünden wird. Bin jedenfalls gespannt.
    • :D Es ist so geil sich hier durchzulesen :D

      Also...zunächst einmal, ist so ein Produktionsstop bzw. eine Drosselung etwas vollkommen normales. Es ist so normal, dass es so ziemlich jede fucking Firma da draußen macht.

      Investoren richten sich nicht an den großen Marktführer, zumindest lange nicht so sehr. Warum in etwas investieren, aus dem ich nichts mehr bekomme, weil schon 30 andere dran hängen ?! Nicht, dass es nun so sehr auf die One zutrifft, aber das liebste, was ein Investor hat, sind kleine Ideen, Unternehmen, usw. die nur von ihnen gefördert werden und sich am Ende super verkaufen. Es werden nicht plötzlich alle zur PS4 gelaufen sein, da bin ich mir sicher.


      @SwissBadDevil

      An welcher winzigen Stelle sieht die One bitte so aus wie die 360 ?! ^^
      Bzw. nicht wie "NextGen". Bzw. wie definierst du NextGen. ? Wenn man mal diese ganzen X360-Versionen mit den One-Versionen verglichen hat, war das nen ganz schöner Sprung. Die größten Veränderungen in der Grafik passieren allerdings "langsam" innerhalb einer Gen., nicht im Sprung zur nächsten. Und was klappt dabei bei der Konkurrenz besser ?!
      Die Grafik ist garnicht bis minimal besser und Spiele gibt es auf der PS auch nicht in Massen.

      Und wieso hörst du nichts positives ? Ständig gibt es Berichte über neue Marken, seit nem Monat steht fest, dass die E3 prall gefüllt ist, positive Führungswechsel und was weiß ich...was willst du mehr ?! Ich finde, es steht momentan sehr gut für die One ;)

      In einem Moment sagst du, es gäbe ja nie Updates (obwohl die letzten 3 Monate regelmäßig ein Update kam), im nächsten beschwerst du dich aber über Veränderungen, die MS plagen würden.
      Welche großen negativen Veränderungen denn ? Das das ein oder andere Spiel mehr auf MP setzt und es weiteren einfach mal ohne Beleg nachgesagt wird ?!


      @The One

      Alan Wake war sehr gut, das Gameplay war zwar monoton, aber trotzdem gut gemacht und quasi "an das Genre angepasst" (z.B. Taschenlampe auf Gegner leuchten, um sie erschießen zu können).
      Das Spiel lebt halt echt von der Story und vom ein oder anderen Nervenkitzel bei der Atmo...und ersteres war nicht nur sehr sehr cool, sondern auch verdammt gut vorgeführt/aufgebaut.
      Hoffe sie machen weiter so, obwohl MICH Quantum Break noch nicht geflasht hat.
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche

    • Forthencho schrieb:

      @The One

      Alan Wake war sehr gut, das Gameplay war zwar monoton, aber trotzdem gut gemacht und quasi "an das Genre angepasst" (z.B. Taschenlampe auf Gegner leuchten, um sie erschießen zu können).
      Das Spiel lebt halt echt von der Story und vom ein oder anderen Nervenkitzel bei der Atmo...und ersteres war nicht nur sehr sehr cool, sondern auch verdammt gut vorgeführt/aufgebaut.
      Hoffe sie machen weiter so, obwohl MICH Quantum Break noch nicht geflasht hat.
      Ich fand es leider nur Mittelmaß. Das mit der Taschenlampe war das einzig wirkliche Gameplaymittel, da hätte man wesentlich mehr Abwechslung bieten können. Ich musste mich richtig weiter"quälen", weil ich den Ausgang wissen wollte - vom Gameplay her hat es mich einfach 0 gefesselt. Und nur weil ein Spiel von der Amtosphäre und der Story lebt, muss das Gameplay dabei nicht gleich zu kurz kommen. Ich nenne da zB The Last of Us - lebt von der grandiosen Story und Atmo aber ist auch Gameplay-technisch einfach ein Genuss und ist in einem ähnlichen Genre wie Alan Wake. Dadurch dass bei The Last of Us viel Storytelling während dem Gameplay ist, macht es auch immer einen Sinn und erfüllt einen Zweck. Und damit ist nicht nur einfach das Gameplay mit den Waffen gemeint. Der für mich beste Moment im Spiel war der mit den Giraffen - spielerisch einfach toll gelöst, dass man die Giraffen quasi zeitgleich entdeckt und zuerst suchen muss.

      Wie gesagt, noch hat mich Quantum Break auch nicht mitgerissen, aber ich bin gespannt drauf. Den Entwickler mag ich nämlich eigentlich, Max Payne sei Dank.
    • Spalten sich wohl die Meinungen ;)

      Fands jetzt nicht derartig grottig vom Gameplay. Ich weiß nicht wie TLoU war, aber mit dem Genre meinte ich diesen "Horror-Anteil". Also nachts in den kleinen Nebenhäusern wars gerne mal ziemlich krass ^^

      Wie gesagt...mal sehen, was noch so zu Quantum Break kommt. Bestimmte Bilder, wie der Typ dieses zersplitternde Glas in der Luft hält, war schon Eindrucksvoll und könnte cool genutzt werden. Dennoch weiß ichs bei dem Spiel echt nicht so recht.

      Baue da dieses Jahr vor allem auf Halo und Destiny, nachdem ich TESO abschreiben musste.
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche

    • Forthencho schrieb:

      Spalten sich wohl die Meinungen ;)

      Fands jetzt nicht derartig grottig vom Gameplay. Ich weiß nicht wie TLoU war, aber mit dem Genre meinte ich diesen "Horror-Anteil". Also nachts in den kleinen Nebenhäusern wars gerne mal ziemlich krass ^^

      Wie gesagt...mal sehen, was noch so zu Quantum Break kommt. Bestimmte Bilder, wie der Typ dieses zersplitternde Glas in der Luft hält, war schon Eindrucksvoll und könnte cool genutzt werden. Dennoch weiß ichs bei dem Spiel echt nicht so recht.

      Baue da dieses Jahr vor allem auf Halo und Destiny, nachdem ich TESO abschreiben musste.

      Ich hab normalerweise keine Probleme mit minimalistischem Gameplay, vor allem bei Horrorspielen. Outlast zum Beispiel fand ich genial. Bei Alan Wake hat mir das gewisse Etwas einfach gefehlt. Wenn ichs bewerten müsste wäre es wohl eine 7.
      Voll, Destiny hab ich ganz vergessen! Auf das freu ich mich auch, endlich mal ein Online-Shooter bei dem Wert auf Coop und Exploring gelegt wird :D Mag diese typischen Deathmatch-Spiele nicht so. Aber das dauert noch so lange bis September :thumbdown:
      Jetzt freue ich mich erst mal auf Watch Dogs nächsten Monat.
    • Mir zeigts wer auch in Zukunft absoluter Marktführer bleibt!
      Denn ms Strategie ist nicht navollziehbar..diese leute die die xboxsparte führen sind
      Nicht nur blöd sondern auch Hamster :thumbsup:
      Ich hab auch was zu Quantum break gelesen!! Momentan der einzig interessante one tietel und der indi below!
      The order 1886 ist das spiel wie ich mir ein gow gewünscht hätte!
      Mega technik geiles setting sp! So muss das da ist Substanz bravo sony!
      Ms muss gas geben auf der e3 nach der herben gow schlappe gehen die spiele bis zur e3 jetzt schon immer tiefer..
      Leider..leider..2freunde von mir haben die box bereits ins netz gestellt und rüsten um zwar mit einer träne im auge nach der sehr guten 360
      Aber übel kann ich es ihnen nicht nehmen denn der eine hat sich kinect rival sports gekauft für 70euro
      Und ich habs mit gezockt..ich wünschte es wäre anders ich schwöre aber lasst die finger davon!!!
      Das beeindruckenste ist der anfang und das wiedergeben deiner person ..die grafik geht ok aber es erkennt einen einfach nur grottenschlecht während des spielens! Meiner Meinung sogar schlechter wie der Vorgänger! ! Wie kann das sein bei kinect 2.0??
      Absolut unverständlich eines der schlechtesten games seit langen!!
      :thumbdown:
    • Unschön, dass wir vom Thema abkommen...aber auch gut, dass es nicht immer um denselben streitfördernden Kram geht.

      Bei WatchDogs weiß ich es nicht so recht. Sieht mir an vielen Stellen doch echt wie ein GTA-Klon aus. Ich mein klar, das behauptet der ein oder andere von jedem OpenWorld-Spiel im ähnlichen Stil, aber WatchDogs strahlt das irgendwie aus. ^^
      Wenn ichs mir hole, dann nicht, weil es ein Pflichtkauf für mich wäre, sondern weil in der alljährlichen Sommer-Flaute kaum vernünftige Spiele kommen. Da muss man aufs ein oder andere vielleicht ausweichen.

      Auf Destiny freu ich mich total. Find es gut, dass Online-Games auch in eine andere Richtung gehen. Denn das absolut nervigste, aber auch beste am MP, sind die anderen Spieler ! :D
      Es macht mir Spaß mit Leuten zu spielen, aber wenn man gegen sie spielt, kann es in einigen Situationen unglaublich nervig werden. Jetzt aber mit engen Bekannten Bots in einem Universum von Bungie metzeln hört sich echt super an ! ;)
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche