Microsoft erklärt wie mit ES RAM 1080P Und 60FPS erreichbar ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Microsoft erklärt wie mit ES RAM 1080P Und 60FPS erreichbar ist

      forum.spieleberichte.de/index.…49857f8d99ae7ff6951619a7aFrank Savage von Microsoft hat während einer Präsentation, die über Livestream gehalten wurde, erklärt, wieso der ES RAM auf längere Sicht, gegenüber herkömmlichen Ram von Vorteil sein wird. Der Gute Mann gehört zum Technik Team und kennt sich in der Spieleprogrammierung und dem Zusammensetzen von Einzelteilen für Spielerechner also bestens aus. Seiner Ansicht nach wird sich der ES RAM schon sehr bald deutlich bemerkbar machen. Und zwar dann - wenn die Bandbreite der Spieler höher wird.

      Als Beispiel nannte er ein Rennspiel. Zukünftige Spiele werden viel schneller Texturen hin und her laden müssen. Während man Texturen für Himmel, Umgebung und so weiter immer direkt in den Hauptram speichert, werden vor allem Reflektionen, Schatten und Lichteffekte von den Autos schnellen wechseln betroffen sein und werden deshalb zunächst in den ES Ram geschrieben. Da das System auf praktisch alle D3D-Resourcen anwendbar ist, ist nun der Trick, dank neuer DNA-Engines die Texturen schnell in den Hauptspeicher kopieren zu können, was gegenüber normalen Plattformen einen großen Vorteil bringen soll.

      Ist also eine Lösung in Sicht? Sieht stark danach aus :-)...

    • Ja die Wunder der Technik. Alles hoch kompliziert.

      Naja auch ich habe mir sehr oft den Kopf zerbrechen lassen, wieso sie einen esRam benutzen. Aber ich denke es hat was mit der Cloud zu tuhen.

      Ich kann mir das so Vorstellen. Um Berechnungen von anderen System ( in diesem Fall Cloud ) zu verarbeiten, braucht man einen Speicher der sehr schnell Arbeiten kann. Normalerweise wird das alles auf die Festplatte gespeichert. Problem ist nur. Die Festplatte kann nur eine Operation durchführen. Also entweder schreiben, lesen oder löschen. Der EsRam kann schreiben und lesen und wahrscheinlich sogar gleichzeitig löschen. Somit wird die Latenz sehr gering gelassen und die Komponenten á la cpu oder gpu gefüttert. So die Frage ist. Was kann der Arbeitsspeicher alles machen? Kann er schreiben und lesen bei bleibender geschwindigkeit oder sogar löschen ohne die Bandbreite zu verringern. Das müsste man vorher wissen. Aber ich denke, das die Entwickler denn Speicher zu sehr als Speicher ansehen. Ich hingegen sehe ihn mehr als ein Datenbeschleuniger. So viel ich weiss ist er mit allem Verbunden ( CPU, GPU , DDR 3 Ram und Festplatte). Und wenn er die gelesene Daten direkt wieder löschen kann, wäre der 48 mbyte speicher im grunde genommen grenzenlos und keine limitierung. Naja ich habe keine Ahnung. Aber so denke ich. Ich hoffe mal das es hier einen gibt, der sich mit der Technik auskennt und nachbessern kann.

      Und zu Playstation Now ( ich weiss es gehört Offtopic). Spiele woanders brechnen lassen und zum System zu streamen geht ja, ABER was ist mit den Befehlen die du gibst?? Ich denke das Spielen nur zu streamen ist noch weit entfernt. Denn wenn deine Leitung alles Downloaded, kann er ja nicht so schnell uploaden. Oder stimmt das nicht? Also man kann mit dicken Latenzen zwischen Eingabe und Ausführung rechnen.
    • Hier mal laienhaft erklärt, wie ich das verstanden hab.

      Der Esram ist wesentlich schneller als jeder andere Speicher, auch der der PS4. Das Problem ist die Speichergrösse von nur(?) 32MB. Ein Bild in 1080p passt zwar genau da rein, belegt den Speicher aber komplett. Wenn das Bild in nur 720p dargestellt wird, können 2 Bilder im Esram liegen. Das aktuell angezeigte und das nächste wird dazu im Esram berechnet. Das Problem der Entwickler ist also der für 2 1080p-Bilder im Prinzip zu kleine Esram. Da sich die Entwickler mit der Zeit immer besser mit der Hardware auskennen und Microsoft immer bessere Tools zur Verfügung stellt, steigt die durchschnittlich benutzte Auflösung weiter an. (Child of Light, Batman, Wolfenstein, etc. kommen schon in 1080p)

      Sobald alle Entwicklerengines auf den Esram optimiert sind, werden die Spiele auf PS4 und XboxOne in gleicher Auflösung erscheinen und der theoretische Vorteil der Konsolenpower nur noch marginal sein!
    • Na mal abwarten wie die kommenden Microsoft only tielel aussehen!
      Gerade die sollten dann schon 1080p haben..bin sowieso sehr gespannt was da kommt :rolleyes:
      Gerade bei halo und gow erwarte ich absolute grafikbomben im style eines ryse son of rom :thumbsup:
      Das teil hab ich inzwischen schon 2mal durchgespielt ich sitz teilweise immer noch mit offenem mund vor der glotze
      die animationen diese gesichter die umgebung soviele details..wahnsinn!!
      da hält echt nix mit..selbst killzone muss sich beugen..ich habe beide spiele.


      ps. Heute nacht1.00uhr wrestlemania :thumbsup: auf sky
      weiß jemand wie es aussieht um ein neues smackdownspiel??
    • @Wolkenmann

      Wenn Ryse: Son of Rome schon so ne Grafikbombe bei 900p ist...wieso brauchen wir dann unbedingt 1080p ?!
      Das Spiel ist immernoch das Maß aller Dinge, weil wir damit nicht nur ein Xbox-Exclusive haben, sondern gleichzeitig auch ein Spiel von Crytek...und gerade von Grafik verstehen die richtig was.

      Natürlich wärs schön wenn die Spiele in 1080p kommen, und ich geh auch mal von aus, aber gerade wenn ich ein Ryse betrachte, merke ich, dass es halt echt nicht zwingend notwendig ist.
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche

    • Naja wenn man den meisten Entwicklern glauben schenkt sehen die das anders mit dem ram, und sie stellen die spiele her bei der ps3 war es das gleiche sie war stärker aber das hat nichts gebracht weil sie probleme mit der Architektur hatten jetzt haben wir das ähnliche Problem mit der one
    • Ich bin hier ganz Forthenchos Meinung - Ryse mit 900p sieht unglaublich gut aus. Würde man sagen, dass es mit 1080p läuft - ich wette, dass niemanden der Unterschied auffallen würde - außer wenn man es nachmisst (Profis). Aber Normal-Verbraucher würden niemals draufkommen, dass es "nur" 900p hat. Zumal die Xbox One es eh auch auf 1080p hochrechnet.

      Wie ich schon sagte - eine gute Grafik ist weit mehr als nur eine Auflösungszahl am Papier. Heute stellte ich meinen TV-Screen auf einen anderen Modi um - von "Game" auf "lebhaft" - plötzlich war alles schärfer und klarer. Hab mich dann herum gespielt und den "Game" Modus auch schärfer gestellt. Jetzt sieht das Bild viel besser aus - richtig knack-scharf. Mein TV-Gerät ist schon älter und war nicht teuer - schon alleine hier unterscheiden sich die Grafiken, wenn einer ein Top-Gerät daheim hat. Deshalb ist all diese Auflösungs-Diskussion sowas für den Hugo ... aber bitte.

      Bei diesem speziellen esRAM hoffe ich, dass Microsoft hier nicht an falscher Stelle gespart hat - 64 MB oder gar 128 MB wären da wohl nicht so schlecht gewesen. Aber ist wohl alles genau auf Kosten durchkalkuliert worden.
    • SRAM braucht halt Platz.
      6 * 2^20 * 8 * 32 = 1,610612736 Milliarden Transistoren
      Trotz schwächere GPU ist das Die der Xbox ein gutes Stück größer als das der PS4.

      Würd mich echt interessieren, was sich die Ingenieure dabei gedacht haben. DRAM wär ein gutes Stück kleiner (und/oder leistungsstärker) ausgefallen, wohl aber weniger flexibel in der Produktion.
      Sony hatte so eine Lösung zeitweise favorisiert: GDDR5 auf 128-Bit und 88 GB/s beschnitten + ? MB eDRAM bei 1088 GB/s Bandbreite (!!). Oder man nehme die Wii U, die es mit deutlich weniger Die-Fläche auf ihre 32 MB eDRAM mit unbekanntem Durchsatz bringt. Microsofts 2 x 109 GB/s auf 32 MB wirken da einfach nicht viel.
    • @SpartanN7

      Ach allgemein...
      Gibt doch kaum ne Seite, auf der sich keine Idioten zusammenrotten und halbwahre Behauptungen durchprügeln bis es alle glauben. Ich finds zwar amüsant und geb mir sowas gerne...aber mit solchen Leuten zu diskutieren bringt eigentlich kaum was. Der Dumme wird immer glauben das er recht hat. Schwierig ist dann nur zu definieren, wer genau nun dumm ist ^^

      Naja...ich blicke immer positiv in die Zukunft was Cloud, ESRAM, usw. angeht. Ich bin quasi seit Anfang an dabei und kann nicht behaupten, dass mich MS je so richtig enttäuscht hat...dann sollten sie jetzt wohl nicht damit anfangen ! ;)
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche

    • @ Boom boom Kabong
      Klingt interessant, aber das ist mir zu viel Technik - da steig ich aus :) man bzw. ich kann mich nicht für alles interessieren, das wäre mir zu viel. Aktuell muss ich grad tanzen lernen - vom einer Frau aus ... :S

      @ Forthencho
      Ja richtig. Mich hat Microsoft so gesehen auch noch nie so wirklich enttäuscht. Eher ganz im Gegenteil. Windows 7 war sehr gut, Windows 8 gefällt mir noch besser (obwohl ein paar Dinge etwas umständlich sind), Windows Phone 8 verwende ich gerne und mit der Xbox (1) und Halo 1 hat mir Microsoft auch eine sehr schöne Zeit gebracht. Mit der Xbox 360 ging es dann richtig los.
    • @SpartanN7

      Wow...jemand der Windows8 mag, wie außergewöhnlich ^^.
      Ich kanns im Grunde nicht beurteilen, aber was ich bisher gesehen hab wirkte ganz gut. Ist dabei wohl dieselbe Geschichte wie damals mit Vista, wo jeder meinte es wäre total sch**** und man könnte es nicht benutzen. Ich benutze Vista auf meinem Laptop...und habe überhaupt keine Probleme. ^^

      Ich freu mich schon total auf die E3. Ständig hört man neue gute Nachrichten zur Xbox, während ich das Gefühl hab, dass es um die PS4 ziemlich still geworden ist. Hoffentlich bleibt das in Zukunft so vielversprechend bei Xbox bzw. MS. ;)
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche