Watch Dogs bietet mehr Nebenmissionen, als Hauptmissionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Watch Dogs bietet mehr Nebenmissionen, als Hauptmissionen

      forum.spieleberichte.de/index.…7c30eafdca923aefe8236f30aWährend Watch Dogs bereit fertig ist, nutzt Ubisoft die letzten Wochen um das Spiel noch ausgiebig zu testen. Vermutlich auch deshalb um nötigenfalls kurz vor Launch noch den ein oder anderen Patch zu veröffentlichen. Möglichst wichtig ist es den Entwicklern dabei, dass der Spieler nicht gezwungen wird der Haupstory zu folgen, sondern auch Abseits der Wege genug zu tun hat. Tatsächlich soll es sogar so sein, dass es im gesamten Spiel mehr Neben-Aufgaben, als Aufgaben zur Hauptmission geben wird. Wer sich also erstmal völlig frei in Chicago bewegen möchte, kann dies ohne Hindernisse tun.

      Wie eine solche Nebenaufgabe aussehen kann, erklärten die Entwickler auch gleich. So kann Aiden Pierce Beispielsweise Zeuge eines Taschendiebstahls werden. Es liegt dann in der Hand des Spielers ob er diesen aufklärt oder nicht weiter beachtet.

      Watch Dogs wird am 27. Mai für den PC und alle Konsolen, bis auf die Wii U, erscheinen.

    • Ahja...der bekannte "The-Elder-Scrolls-Effekt", der besagt, dass die Nebenmissionen so zahlreich und einnehmend sind, dass die Hauptstory eigentlich in den Hintergrund gerät. ^^

      Das ist aber nichts schlechtes ! Ich finds gut, dass es in so Spielen oftmals große wie kleine Nebenmissionen gibt, bei denen meistens die eigene Entscheidungsgewalt noch mehr zum Vorschein treten darf. Macht das Spiel doch ein wenig interessanter.
      Hoffen wir, dass die Nebenmissionen (wie bei TES) auch gut umgesetzt sind. ;)
      _____________________________________________________________________________________________________
      "Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen ein eigenes Ideal"

      - Friedrich Nietzsche

    • Ich bin mal sehr gespannt auf das Spiel. Das mittlerweile viele Spiele so auf zahlreiche Nebenmissionen setzen ist für mich persönlich eher so ein Semi-guter Trend. Bis auf Tomb Raider hat mich bis jetzt kein Spiel bis dato dazu gebracht nach Beendigung der Hauptstory noch die übrig gebliebenen Nebenmissionen zu erfüllen. Eine gute Hauptstory reicht bei mir eigentlich vollkommen aus. Aber hier sind die Geschmäcker zum Glück verschieden.


      Mal abwarten was da mit Watch Dogs auf uns zu kommt.

      Cheers.
    • Ich freu mich auch über viele Nebenmissionen =) ich hab bei GTA immer ewig mit der Story gebraucht weil ich die Nebenmissionen viel zu witzig fand =)



      was mir dann aber auch wichtig ist, dass die Wege nicht zu weit sind weil wenn man durch die ganze Stadt fahren muss um irgendwas von A nach B zu bringen ist das etwas langweilig... bzw gefühlte 1000 Kilometer zu seinem Einsatzort fahren muss.

      Deswegen fand ich Skyrim super, da musste man nur jeden Ort einmal sehen und schon konnte man eine Schnellreise machen, es ist zwar auch teilweise genial durch das Land zu streifen aber nicht immer.
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher"

      Albert Einstein