Phil Spencer lobt Nintendo und Sony

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phil Spencer lobt Nintendo und Sony

      forum.spieleberichte.de/index.…0d6221050fff515c49dacbcc9Bei Microsoft setzt man sich nicht nur mit der eigenen Firmenphilosophie auseinander, sondern versucht auch zu studieren was andere Firmen gut machen. In einem Interview mit den Kollegen von OXM erklärte Phil Spencer nun, was Sony und Nintendo seiner Ansicht nach richtig machen und lobte beide Firmen für gewisse Eigenschaften, die er großartig findet.

      "Nintendos First-Party ist, wie ich denke - und dafür gibt's einige Argumente - solch eine einmalige Bereicherung. Ihre First-Party-Studios und IPs können aufzeigen, was sie als Unternehmen verfolgen und dass die Plattformen im Dienst der IPs stehen - und das nicht auf eine schlechte Art und Weise,".

      "Sie haben so legendäre Geschichten und das erscheint etwas zufällig, aber wenn wir zurückgehen und etwas wie Killer Instinct machen, kann ein kleines bisschen der Geschichte deines Franchise tatsächlich ein wichtiger Teil dessen werden, dass sich die Leute verbunden fühlen. Augenscheinlich ist die Geschichte von Killer Instinct keine Geschichte auf der Xbox, aber es ist Rare's Geschichte und ich denke, dass die Reaktionen als wir es on-stage auf der E3 angekündigt haben, zeigten, dass wir die Herzen der Leute getroffen haben. Ich denke, Nintendo macht das in so gut wie jeder Form mit seinen Franchises und hat einen immensen Erfolg damit,".

      "Sony - und ich beziehe mich auf First-Party, wegen dem was auch ich mache - ich achte ihren Fokus darauf, in neue und kreative Dinge zu investieren, wirklich sehr. Was sie mit David Cage und Quantic Dream rund um Beyond und Heavy Rain gemacht haben; sie bleiben auch bei Franchises engagiert, selbst wenn sie keine 10 Millionen Einheiten verkaufen, sie bleiben den Dingen treu,".

      "Ich denke, dass ein langanhaltendes Engagement für ein Franchise wichtig ist, wobei es einfacher wäre das Pflaster abzureißen und zum nächsten Ding zu gehen [wenn es sich nicht verkauft]. Ich respektiere ihr Durchhaltevermögen. Ich möchte sagen, dass sie einen tollen Job mit der PS4 gemacht haben [...] Wenn ich an ihre Ankündigung zurückdenke, der klare Fokus auf den Kunden, angeführt von dem Nutzenversprechen, was sie tun wollen, einer Vision treu zu bleiben, dann denke ich, haben sie einen guten Job damit gemacht, die PS4 zu definieren,".


      Da mit der Xbox One ja quasi ein neuer Wind in die Konsolenlandschaft kommt, ist zu hoffen dass Microsoft sich einige der guten Eigenschaften der Konkurrenz abschauen kann. Letztlich lebt eine Konsole doch dadurch dass die entsprechende Firma es schafft eine große Community und damit einen großen Hype um das jeweilige Produkt zu generieren.
    • Ich weiß das ist nach solchen News meist eine unbeliebte Meinung, aber ich halte Sony immernoch für nen Verein gefüllt mit Idioten und Heuchlern.
      Nicht nur, dass MS wahrscheinlich hinter den Medien nicht so denkt, sie haben auch das volle Recht dazu, auf Sony sauer zu sein. Die Typen aus dem "How to share games"-Video gehören geschlagen und verhöhnt. Das Sony es schafft, sich derartig dumm über die Konkurrenz lustig zu machen ist traurig genug, aber dass die Typen dafür auch noch gefeiert werden ist noch trauriger.
      Kenne Geschichten von Sony, auch außerhalb der Spiele-Branche, die mich genug vor dieser Fima ekeln lassen, dass ich mir niemals deren Konsole kaufen würde. Die gesamte Politik besteht aus Heuchelei und "Lügen"...oder wie es bei Sony immer heißt, "grandiosen Marketing"...und diese Worte kommen von denen, die angelogen werden.
      Tut mir Leid, wenns zu sehr nach einer Hassbotschaft klingt, aber seit Monaten muss man sich leider dumme Sprüche von PS- bzw. Sonyseiten anhören...
      Solche freundlich daher geredeten Komplimente kann ich da langsam nurnoch für Show halten.
    • Bin mittlerweile auch soweit das ich an Sony zweifle. Die bekommen den Ansturm nicht gestàmmt. Ist alles völlig überlastet... Auch so kommen da nur noch Ankündigungen von Ankündigungen....

      Aber darum geht es in der News auch garnicht. Sony bewunder ich für die genialen Spiele und da lobt phil Spencer halt Sony berechtigterweise... Denn auf der ps3 hat Sony halt einiges richtig gemacht und Microsoft vieles falsch...