Call of Duty Ghosts Next-Gen im Xbox-One.de Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Call of Duty Ghosts Next-Gen im Xbox-One.de Test

      forum.spieleberichte.de/index.…f1df9fd090fc6d457b7f871c4Mittlerweile haben wir auch Call of Duty auf der Xbox One gezockt. Die Playstation 4 Version steht noch aus, soll aber das deutlichbessere Grafikerlebnis bieten, da sie dank der doppelten Auflösung eine bessere Schärfe in der Ferne und weniger Kantenflimmern hat. Die Playstation 4 Version ist uns noch versprochen und wird nach Auslieferung noch einen entsprechenden Absatz erhalten.

      Die PS4 Version liegt uns leider immer noch nicht vor... Dennoch wird es Zeit den Test rauszuhauen!

      Was ist neu?
      Grundsätzlich bleibt auch bei der Next-Gen Version alles beim alten. Das merkt man leider nur zu deutlich, denn Call of Duty Ghosts basiert grob genommen immer noch auf der Engine mit der schon Call of Duty 2 entstand. Da musste sogar unterwegs die PR ein wenig Luft aus den Segeln nehmen als die Entwickerl großtönig eine ganz neue Ära von Call of Duty Ghosts basierend auf einer neuen Engine versprachen… Jedoch hat das Ganze auch seinen Vorteil, denn durch die nur Moderate Anpassung an die Next-Gen Konsolen läuft alles total sauber und flüssig bei 60 FPS. Einziger Wehmutstropfen ist halt, dass die Xbox One Version lediglich 720P hat und vor allem auf größeren Fernsehern das Bild nicht sauber hochskaliert.



      Inhaltlich gleich
      Grundsätzlich legen wir hier nochmal unseren Xbox 360/Playstation 3/Wii U Tests ans Herz. Diesen erreicht ihr unter folgender Domain:

      [Xbox 360 Test] Call of Duty Ghosts im Xbox 360 Test

      Im Test erklären wir warum Call of Duty Ghosts auch in diesem Jahr wieder ein gelungenes Spiel ist, auch wenn sich natürlich wieder vieles wiederholt. Dafür erweitert das Team von Infinity Ward die Funktionen aber präzise und schafft ein sehr stimmigeis gesamtbild, das im Gegensatz zu Battlefield 4 deutlich sauberer läuft und vor allem unter deutlich weniger Fehlern leidet. Villeicht hat der ein oder andere schon selbst erleben müssen, dass Battlefield 4 bei vielen Spielern gar nicht erst richtig gestartet werden kann. Ein Patch wurde angekündigt, gestern aber erst auf unbestimmte Zeit verschoben…



      Multiplayer-Power
      Ohnehin ist auch in der Next-Gen Variante der Multiplayer die Trangende Kraft. Auch hier gilt, dass die Karten hargenau übernommen wurden. Wer das Spiel schon auf der Xbox 360 oder Playstation 3 gespielt hat, der wird sich sofort heimisch fühlen. Der einzige Unterschied ist, dass nun mehr auf den Karten los ist und dadurch das Spiel ein wenig hektischer wird. Denn statt 12 dürfen nun ganze 18 Spieler auf einer Karte unterwegs sein.



      Fazit: Call of Duty Ghosts ist auch in der Next-Gen Fassung ein gutes Spiel. Schade das Entwickler Infinity Ward die Auflösung auf der Xbox One so verhauen hat. Wir tendieren deshalb zur Zeit eher zur Playstation 4 Version, warten aber wie erwähnt noch auf unser Muster. Wir berichten euch die Tage noch was besser ist.

      Singleplayer
      Neue genial designte Kampagne
      Frische Elemente dank Ghost Thematik
      Technisch neue Maßstäbe vor allem auf dem PC.
      Wii U und PS3 bekommen zwar nur leichte Upgrades, Wii U sieht dafür schärfer aus als PS3.
      Multiplayer
      Multiplayer Part der euch 100te Stunden unterhält
      Extiction Modus im Multiplayer sorgt für ganz neue Ansätze
      Viele neue Karten, Spiel Modi
      Neues Squad System mit Punkten und mehr Freiheit
      [-] Auf Xbox One sieht man auf großen Bildschirmen die hochskalierte Grafik (Unscharf, Kantenflimmern)


      Wertung: Sehr gut


      Umfangreicher Multiplayerpart der euch hunderte Stunden unterhält.
    • Hallo Leute,

      also ich kann zu COD nur sagen, dass mir die angeblich Grafischen Unterschiede zur PS4 und XO überhaupt nicht auffallen. Habe bei einem Kollegen die PS4 Version gezockt und habe selbst die XO Fassung zuhause. Also meiner Meinung ist der Unterschied absolut zu vernachlässigen. Aber ich bin auch kein mega Technik/Grafik Fetischist. :D

      Sonst gefällt mir das Spiel, als eigentlicher "Nicht-Kriegshooter-Fan", auch sehr gut. Obwohl ich im MP auch hoffnunglos untergehe. Das heißt wohl üben üben üben.

      In diesem Sinne
      Cheers
    • Gast schrieb:

      Hallo Leute,

      also ich kann zu COD nur sagen, dass mir die angeblich Grafischen Unterschiede zur PS4 und XO überhaupt nicht auffallen. Habe bei einem Kollegen die PS4 Version gezockt und habe selbst die XO Fassung zuhause. Also meiner Meinung ist der Unterschied absolut zu vernachlässigen. Aber ich bin auch kein mega Technik/Grafik Fetischist. :D

      Sonst gefällt mir das Spiel, als eigentlicher "Nicht-Kriegshooter-Fan", auch sehr gut. Obwohl ich im MP auch hoffnunglos untergehe. Das heißt wohl üben üben üben.

      In diesem Sinne
      Cheers


      Man erkennt es wohl an Kantenflimmern. Bei sehr großen Fernsehern werden objekte in der Ferne je nach größe immer unschärfer. Wie groß war der Fernseher bei deinem Kumpel ;-)?
    • Also der TV von dem Kumpel ist ein 55 Zoller, ich habe hingegen nur einen 47 Zoller. Aber wie gesagt bei Sachen wie Kantenflimmer etc. fehlt mir einfach die Kenntnis. Ich bin blind für sowas. :D

      Die Profis sehen dann bestimmt den Unterschied.

      Cheers
    • Gast schrieb:


      Also der TV von dem Kumpel ist ein 55 Zoller, ich habe hingegen nur einen 47 Zoller. Aber wie gesagt bei Sachen wie Kantenflimmer etc. fehlt mir einfach die Kenntnis. Ich bin blind für sowas. :D

      Die Profis sehen dann bestimmt den Unterschied.

      Cheers



      ist eigentlich garnicht so schwer...achte beim nächsten Mal darauf, ob Du Gegner in der Ferne gut erkennst oder Schwierigkeiten hast zu erkennen, wenn einer vor nem Gebüsch sitzt, z.B..

      Ich hatte auch die Möglichkeit zu vergleichen und mir is schon n Unterschied aufgefallen. Gerade das Kantenflimmern und deren Glättung sind mir bei der XO negativ aufgefallen, im Gegensatz zur PS4 Version.