Sony fährt erneut die Fäuste aus und läd PS4 Spieler zum frühen zocken ein

    • Sony fährt erneut die Fäuste aus und läd PS4 Spieler zum frühen zocken ein

      forum.spieleberichte.de/index.…43384c828a4344aef417c8096Nachdem gestern bekannt wurde das einige Xbox One Spieler bereits ihre Xbox One aufgrund eines Systemfehlers eines US Amerkanischen Händlers erhalten haben und diese Kunden teilweise online gebannt wurden, hat Sony direkt reagiert. Shuhei Yoshida - Präsident der Gamesparte von Sony twitter gleich auf seinem Account los dass Spieler die eine Playstation 4 zu früh bekommen gerne direkt los legen können. Sony wird seinen Kunden nicht bannen aufgrund von Fehlern durch Shops. Damit ist der Krieg wieder öffnet und Sony hat erneut eine Wunde stelle bei Microsoft als Gegenschlag genutzt.

      Und tatsächlich haben auch schon erste Playstation 4 Spieler ihre Konsole. Beweisbilder gibt es auch schon :-)...
    • Tja, Sony braucht nur abzuwarten und Microsoft zuzusehen wie und wann sie einen Fehler machen.In dieser Hinsicht ist Sony klug.Aber auch falsch und wer jetzt glaubt Sony sei heilig der irrt gewaltig.Denn Sony hat auch schon Leute gebannt wegen teilweisen dummen Delikten. Hier den Engel zu spielen passt zu Sony.

      Jedoch kann Sony nichts dafür wenn Microsoft sich so dämlich anstellt.Da kann doch der Typ der die X1 bekommen hat nichts dafür. Jeder andere hätte genauso gehandelt und seine Xbox benutzt, das ist Fakt und kann ich sehr gut nachvollziehen. Microsoft 3:5 Sony ...
    • Ja genau und jetzt vergleicht man ein paar Tage Vorlauf der PS4 mit über zwei Wochen der Xbox.
      Sony ist doch echt ein widerlicher Verein geworden.
      Mich als Firma würde es auch nerven wenn meine Sachen wieder mal "aus versehen" soviel früher Versand worden wären.
      Das sind die auch genau die Leute wo dann behaupten das die Xbox schlecht läuft weil zb. nicht mal alle Pathes drauf sind.
    • Ich sehe es so, das Microsoft den Spieler gebannt hat, weil er Informationen gepostet hat, die nicht mal Fachzeitschriften bekannt geben dürfen. Der Spieler kann jetzt zu "Allem" etwas sagen, weil er jetzt einen Zugang zu weiteren Informationen durch die Konsole hat und auch etwas von einigen Spielen berichten kann. Und Mirosoft kann nicht steuern wie objektiv das geschieht. Außerdem haben die Spieler die die Konsole viel zu früh bekommen haben einen Vorteil gegen über den Spielern, die die Spiele erst zum Launchdatum spielen können.

      Wenn Sony das jetzt anders macht, benachteiligt Sony als die "braven" Spieler. Das wäre also unfaihr von Sony aber fair von Microsoft.
    • Argument mit spielern lasse ich gelten. Aber Argument mit Presse und Embargos find ich daneben. Wieso hat Microsoft denn ein Embargo nötig? Sony lässt die Presse schon alles mögliche berichten.

      Abseits davon gebe ich der Stimmung hier aber recht. Fühle mich wie in der Politik. Jeder versucht den anderen etwas vorzuhalten, was er in der Vergangenheit selbst schon gemacht hat... schlimm....
    • Das embargo ist doch ganz normal paar wochen vorher.
      Über die ps4 berichtet man ja auch erst seit dieser woche mit richtiger hardware im haus weil release eben nur ein paar tage hin ist.
      Sony hätte genau so geschriehen wenn vor zwei wochen schon über alles berichtet worden wäre.
      Spielen sich aber wieder mal auf als wenn sie kein geld verdienen wollen und nur das beste des kunden.