Hat der Master Chief die Macht zur Veränderung ?

    • Hat der Master Chief die Macht zur Veränderung ?

      Halo zusammen,

      ich habe folgendes an mir, wie auch an meiner Bekanntschafft beobachtet.

      Als die neuen Konsolen released worden sind, habe ich mir direkt beide Konsolen gekauft, dass war aber nicht bei allen in meinem Umkreis so.

      Ich habe meine One nun seit Tag 1 und hatte sie für Dead Rising, Titanfall und Rome an...bis jetzt...

      Ich hatte die One immer abgeschrieben, doch seit kurzem merke ich immer mehr wie sich meine Einstellung ändert.

      Ich spiele schon immer Halo und das auch mit Leidenschaft, aber seitdem Halo immer näher kommt und wir uns mit dem Thema One beschäftigt haben...umso mehr Leute bei mir im Umkreis haben sich eine One geholt.

      Ich muss betonen, dass bei mir im Umkreis eine riesen Halo e-Sport Community gewachsen ist, aber unabhängig davon habe ich das Gefühl der Master Chief kann das Gleichgewicht ändern.

      Derzeit stehen die Konsolenverkäufe ca 70/30 und ich denke auch das die One niemals die PS4 überholen kann, jedoch glaube ich das die One durch den Master Chief in der e-Sport Szene an noch mehr Gewicht kommen kann.

      Dadurch das Microsoft die MLG teilweise finanziert hat sich die One in diesem Bereich einen super Vorsprung verschafft.

      Ich finde es nur immer wieder beeindruckend wieviel Macht der Master Chief doch hat und wie abhängig Microsoft von dieser Marke ist.

      Ist diese Veränderung die gerade statt findet von mir völlig subjektiv oder stellt Ihr das in Eurer Umgebung derzeit auch so fest ?

      Viele Grüße
    • Ich habe den gleichen Eindruck wie du - Halo ist echt ein sehr mächtiges Zugpferd der Xbox. Manchmal glaube ich, dass sich Microsoft dem nicht so ganz bewusst war. Jetzt bringt man die Halo MCC raus und das ist sehr gut so.
      Viele meiner Bekannten waren sich nicht sicher, ob PS4 oder Xbox One - jetzt mit dem Weihnachtsgeld kaufen sich sehr viele die Xbox One - wegen Halo und weil das neue CoD auf der Xbox One sehr gut läuft.

      Auf die Verkaufszahlen bin ich sehr gespannt.
    • Ich fand Titanfall anfangs super - ein tolles Spielgefühl. Doch mit der Zeit ging mir dann der Kampf gegen andere Player auf die Nerven - ich spiele lieber gege die KI (alleine oder im Coop). Das konnte Titanfall nicht bieten. Die meisten User haben mit Titanfall andere Probleme (zu wenig Waffen usw).
      Auch glaub ich, dass Titanfall deshalb nicht einen Umschwung bringen konnte, da sich viele gerade erst die PS4 gekauft haben oder noch warten wollten, wie sich die Xbox One so entwickelt.
    • Halo alleine ist nicht der Grund. Schaue doch was sonst erschienen ist, FH2 und Sunset Overdrive. COD sieht genauso cool aus, wie auf der PS4. Die Updates machen langsam die Runde. Und als Sahnehäubchen jetzt Halo. Was gibt es auf der Gegenseite? Bastelnetzwerk (welches jetzt Geld kostet), Driveclub (was nicht richtig läuft), Singstar vor die Wand gefahren, Controller die immer noch kaputt gehen usw.
      Nix gegen die PS4, werde mir auch noch eine holen, doch langsam erholt sich die Xbox von ihrem PR Desaster und 1080p ist nicht mehr das Maß der Dinge. Ansonsten sehe ich das auch so, das Halo ne mächtige Marke ist.
    • Die Xbox One hat dieses Jahr einen sehr guten Job gemacht. Villeicht kann man sogar sagen dass dieses Wachrütteln am Ende um so besser für die Xbox wird. Denn tatsächlich ist es so - wie hier erkannt - dass in diesem Jahr Xbox ständig neue Trends setzt.

      Sei es nun die geniale E3/Gamecom pure Gaming vorstellung, abwechslungsreiche exklusiv Titel mit gute Wertungen, monatliche Updates nach den wünschen der Fans, etc.

      Diese Generation ist noch so jung. Das merkt man überall. lass mal noch 2-3 Jahre vergehen. Dann sehen wir weiter ;-)!
    • Ja richtig Avanar - was zuerst wie der Untergang der Xbox ausgesehen hat (viele Hater wünschten sich das und wünschen es sich immer noch) hat sich zu einem Kraftakt seitens Microsoft entwickelt.
      Ich persönlich finde diesen harten Konkurrenzkampf wo es leider um "Leben und Tod *1" geht unschön.

      *1: damit meine ich den Tod einer Marke - das darf auf keinen Fall passieren, kommt aber immer wieder vor (zB Sega). Sony steht finanziell schlecht da und bei Microsoft sitzen die Dollar-Zeichen-Millionäre der Xbox-Sparte im Nacken ...
    • Es ist bemerkenswert, wie sehr Halo das Interesse der Leute wecken kann. Wenn man sich in den Foren so umhört. Da liest man oft "ich glaub ich muss mir doch eine Xbox One kaufen".

      PC-Gamer möchten diese Halo MCC natürlich auch am PC sehen, doch diese wird gebraucht, um die Xbox One zu pushen. Offenbar mit Erfolg, was man so liest. Bin auf die Verkaufszahlen gespannt!
    • Das Spiel (Spiele) ist aber auch endgeil ;) ..
      Zu meiner großen Schande muss ich zu geben ich habe vor MCC immer einen großen Bogen um Halo gemacht . Ich war halt der Meinung Shooter das geht nur auf PC (und das ist BLÖDSINN !)
      Habe mir Destiny geholt und gemerkt WOW Shooter das geht ja doch auf Konsole, ab diesem Zeitpunkt wollte ich Halo MCC haben.
      Jetzt steht Destiny neben Halo MCC und schaut es neidisch an , wie groß der Umfang ist , wie cool der Multiplayer ist , wie sau cool die Story in Halo ist , wieviel Spass ein Spiel nach 20 Stunden und mehr noch machen kann, wie Cool es im Splitscreen ist zu Spielen usw.....
    • @ Ingamosch
      Schön, dass es dir so gut gefällt. Wobei ich sagen muss, dass sich Destiny auch sehr gut spielt. Der Umfang passt halt nicht. Gestern hab ich die Bibliothek bei Halo 1 "überlebt" - ich mag diesen Level nicht wirklich (viele finden ihn klasse, ich weiß). Bald bin ich mit Halo 1 fertig und freue mich schon sehr auf Halo 2 (hab kaum noch Erinnerungen an Halo 2).