Entwickler können selbst über Pixelqualität und Auflösung entscheiden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entwickler können selbst über Pixelqualität und Auflösung entscheiden

      forum.spieleberichte.de/index.…4ad3c97b9f0e1f565f42dc87dNachdem immer mehr Entwickler bekannt gegeben, dass ihr Spiel nicht auf 1080P und 60 Frames auf der Xbox One laufen wird, haben die Kollegen von Digital Foundry mal die Gunst der Stunde genutzt und Microsoft mit dieser Tatsache konfrontiert. Andrew Goosen stand dem Thema auch Rede und Antwort und erläuterte, weshalb es sinnvoller ist die Spielefirmen selbst entscheiden zu lassen, welche Auflösung, Framerate und Pixelqualität sie mit ihren spielen bieten.

      Wir haben uns dazu entschieden, die Spiel-Entwickler selbst entscheiden zu lassen, welchen Kompromiss sie in Bezug auf Auflösung und Pixel-Qualität machen wollen, und was für ihren Titel am besten geeignet ist. Eine niedrigere Auflösung bedeutet generell eine höhere Qualität pro Bildpunkt. Ein qualitativ hochwertiger Scaler mit Antialiasing und Render-Auflösungen wie 720p oder 900p sorgt in Verbindung mit mehr GPU-Prozessen oftmals dafür, dass ein bestimmtes Spiel besser aussieht. Andere wiederum sehen in 1080p mit weniger Post-Processing pro Pixel besser aus.

      Wir haben die Xbox One mit einem wesentlich besseren Scaler als beispielsweise den der Xbox 360 versehen und mehrere Display-Ebenen hinzugefügt um den Entwicklern in diesem Bereich mehr Freiheiten zu gewähren. Diese zusätzlichen Möglichkeiten waren etwas, das wir von der Xbox 360 gelernt haben, bei der wir zu Beginn eine Vorgabe zur technischen Zertifizierung (Technical Certification Requirement) zu Grunde gelegt hatten, die eine Auflösung von 720p und 2-fach Anti Aliasing vorsieht - später endete es damit, das wir diese Art der Zertifizierung strichen als wir herausfanden, dass es wesentlich sinnvoller war, den Entwicklern die Entscheidung über die native Auflösung selbst zu überlassen. Spielentwickler sind von Natur aus darauf aus, die höchstmögliche Grafikqualität abzuliefern und nun haben sie die Möglichkeit, den bestmöglichen Kompromiss zwischen Pixelanzahl und Pixelqualität für ihr jeweiliges Spiel zu wählen.


      Was haltet ihr von dieser herangehensweise? Stört es euch dass die Spiele nicht native auf 1080P laufen?