Forza Motorsport 5 Kurzfilm vorgestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forza Motorsport 5 Kurzfilm vorgestellt

      forum.spieleberichte.de/index.…5038b74aa5564fb587784d516Bereits gestern hatten wir darüber berichtet dass Microsoft etwas anzukündigen hat. Diverse Redaktionen haben Bilder zugesendet bekommen und gestern gab es zusätzlich noch einen kurzen Teaser. Heute wissen wir, dass Microsoft damit einen Kurzfilm oder eher eine Werbekampagne vorstellen wollte. Das Video, sowie die offizielle Pressemitteilung könnt ihr hier lesen:



      die Vorfreude auf schnelle Boliden und scharfe Kurven steigt: Um die Wartezeit bis zum Launch zu verkürzen, haben die Entwickler von Forza Motorsport 5 zusammen mit McLaren Automotive und dem Renn- und Stuntfahrer Tanner Foust ein gemeinsames Projekt realisiert. Forza FilmSpeed ist ein Kurzfilm im Zoetrop-Stil, bei dem einer der schnellsten, mit einer Kamera ausgestatteten, Rennwagen der Welt zum Einsatz kommt.

      In Forza FilmSpeed begleiten Rennsportfans Tanner Foust im McLaren 12C auf der Strecke. Hunderte von Aluminiumplatten, auf denen jeweils ein einzelner Frame aus Forza Motorsport 5 zu sehen ist, wurden im Abstand von 15 Zentimeter entlang der Rennstrecke von Birmingham, Alabama, aufgestellt. Um die Einzelbilder des Zoetrops einfangen zu können, fuhr Foust mit dem McLaren mit festgesetzten Geschwindigkeiten von bis zu 193 km/h an den Bildern vorbei. Für das Projekt wurde die Kohlefaserstruktur des Boliden mit einer maßgefertigten HD-Kamera ausgerüstet. Bei diesem aufwendigen Projekt hat Rallye-Champion und Filmproduzent Jeff Zwart Regie geführt.

      Das Zoetrop, auch unter dem Namen Wundertrommel bekannt, wurde 1834 von William Horner erfunden. Es besteht aus einer drehbaren, oben offenen Trommel, deren Wände mit Schlitzen versehen sind. An den Innenseiten werden in regelmäßigen Abständen kleine Skizzen positioniert. Dreht sich die Trommel, bewegen sich auch die Zeichnungen. Heute sind die Möglichkeiten der Filmemacher natürlich viel größer, aber das Prinzip bleibt dasselbe. Je mehr Bilder benutzt werden und je schneller die Bilder wechseln, desto realistischer wird die Illusion.


      Desweiteren gab es noch einige Videos welche die Entstehung Dokumentieren: