Weitere Details zur Gebrauchtspielsperre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weitere Details zur Gebrauchtspielsperre

      Die berühmte Seite Kotaku.com hat weitere Details der Gebrauchtspielsperre von Microsoft erfahren. Wer denkt dass mit der "Gebühr" die zum Weiterverkauf fällig wird ein kleiner Betrag im Raum steht der irrt. Fällig werden soll der komplette Preis der im Xbox Live Marktplatz nötig ist.

      Im Raum steht auch eine Option des Online-Handels auf der Xbox One selbst. Unter den im Raum stehenden Konditionen stellt sich aber die Frage wie Attraktiv das überhaupt noch ist.

      In einer späteren Klarstellung hieß es dann:
      "Es wurden viele potentielle Szenarien diskutiert, aber heute haben wir nur bestätigt, dass Xbox One so konzipiert wurde, dass unsere Kunden Spiele im Handel in Zahlung geben bzw. verkaufen können.

      Darüber hinaus haben wir noch keine spezifischen Szenarien bestätigt.


      Kommt Microsoft also hier doch ins schwanken? Vermutlich wird hier wieder abgewartet was Konkurrent Sony machen wird. Dort ist man ebenfalls sehr hin und her gerissen. Zunächst hieß es die Playstation 4 habe keine Gebrauchspielsperre, dann hieß es die Option wäre gegeben und die Publisher müssen das selbst entscheiden. Hoffen wir dass sich die Publisher, Konsolen-Hersteller und der Einzelhandel einig werden damit Spieler auch in Zukunft einen guten Preis für ihr genutztes Spiel erhalten können.

      forum.spieleberichte.de/index.…2ec45629476c8591a9a5df36d