Diablo 3 Konsolen Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diablo 3 Konsolen Test

      forum.spieleberichte.de/index.…e38dda28b647c289ca9924060Irgendwie sind Nächte und Tage verschmolzen. Anstadt wie üblich zeitig ins Bett zu gehen blieb man mal wieder länger auf, immerhin wartete da noch ein Quest, da noch ein Items, da noch ein Monster. Aber größter Suchtfaktor war es mit Freunden gemeinsam auf einem Bildschirm und 4 Controllern zu spielen. Diablo 3 gibt es seit geraumer Zeit für Konsolen und es hat mich wieder voll erfasst. Schon zu PC Zeiten war ich völlig begeistert von diesem Spiel. Das gute für Leute welche die PC Version schon kennen - die Konsolenversion fühlt sich komplett anders an. Da lohnt sich das Spielen nochmal!

      Hinweis: Unser Test basiert auf der PlayStation 3 Version. Die Xbox 360 Version haben wir leider nicht vorliegen.

      Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Diablo-3_Konsole.jpg 
Hits:	2 
Größe:	99,9 KB 
ID:	4637

      Aufbruch in endlose Tage
      Nachdem im zweiten Teil der Dunkle Wanderer erfolgreich besiegt werden konnte, hat Diablo im dritten Teil einen neuen tückischen Plan geschmiedet und besudelt die Welt mit seinen finsteren Gedanken erneut. Doch nicht nur er geht auf die Welt los, denn genau genommen exitiert er gegenwärtig nicht einmal, sondern ist gefangen. Seine zwei Brüder sind die wahren Übeltäter, welche die Welt in Angst und Schrecken versetzen. Glücklicherweise finden sich 5 Helden die alle samt sich der Vernichtung dieses Übels zugeschrieben haben. Alle Helden haben ganz unterschiedliche Fähigkeiten und bilden damit die beste Basis für ein Umfangreiches Spielerlebnis. Nicht nur das sich alle Klassen sehr unterschiedlich spielen, speisen alle Klassen auch ihre Macht aus unterschiedlichen Quellen. Ob Arkane Macht, Mana, Geisteskraft Wut, Gerechtigkeit, Disziplin und co.

      Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Diablo_3_Test_PS3_Screenshots__4_-pc-games.jpg 
Hits:	2 
Größe:	37,2 KB 
ID:	4639

      Schwierigkeit, Level und co
      Doch anfänglich will erstmal ein Schwierigkeitsgrad gewählt werden. Auf der Konsole wurde alles nämlich so angepasst, dass man es auch alleine finden kann. Das fängt bei der Schwierigkeit der Monster an und geht bis dahin, dass man deutlich mehr seltene Items findet. Denn auf ein Auktionshaus wurde in diesem Fall verzichtet. Wer Diablo 3 noch nicht kennt muss sich erst an das neue Skillsystem gewöhnen bei dem ihr die Fähigkeiten automatisch bekommt. Soll bedeuten ihr bekommt mit jedem Level Fertigkeiten freigeschaltet. Es gibt 3 Passive und 4 Aktive. Jeder Slot hat bestimmte Fertigkeiten wovon ihr eine, bzw bei den passiven 3 pro Slot auswählen dürft. Hier gilt es dann die richtige Kombination zu finden. Allerdings fühlt sich dies sehr beschnitten an, denn bei Diablo 2 hatte man noch deutlich mehr Umfang bei den Skills. Außerdem gab es dort deutlich mehr Kleinigkeiten wie Zauberrollen oder, oder, oder. All das ist wegefallen und hat das Prinzip deutlich vereinfacht.

      Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	92457566-vollbild.jpg 
Hits:	2 
Größe:	90,0 KB 
ID:	4640

      Brachiale, flüssige Kämpfe
      Was richtig gut geworden ist, ist die derzeitige Kampfablauf. Das Kampfsystem ist derart ausgeklügelt, dass es absolut flüssig läuft. Keine Klasse muss irgendwann stehen bleiben um zu regenerieren. Blizzard hat geschafft dass es einen ständigen Fluss gibt, egal ob ihr alleine oder in Gruppe spielt. Dank Controller Steuerung darf man nun auch erstmals ausweichen. Dadurch fühlt sich das Kampfsystem noch besser an da man mehr Einfluss auf den Kampf hat und nicht nur irgendetwas anklickt und den Charakter den Rest machen lässt.

      Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DIablo-3-Xbox-360-2.jpg 
Hits:	2 
Größe:	98,0 KB 
ID:	4641

      Das neue Menü
      Akzeptabel wurde auch das Menü für Items, Fähigkeiten und co gelöst. Man hat hier ein Ringsystem erstellt bei den jeweils immer nur ein Spieler in das Menü gehen kann um seinen Charakter anzupassen. Akzeptabel weil das alles deutlich länger dauert als auf dem PC. Dort ist man einfach schneller da Maus und Tastatur ungeschlagen sind um durch Menüs zu kommen. Wer jedoch ein wenig gespielt hat bekommt den dreh schnell raus und findet flott und sicher durch die angepassten Menüs. Dann heißt es nur noch durch die vielen Items finden, einsteiger können nämlich aufgrund der vielen Fähigkeiten schnell verwirrt sein.

      Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	diablo-3-ps4-screenshot-2.jpg 
Hits:	2 
Größe:	95,4 KB 
ID:	4636

      Bossfights mit mehreren Phasen
      Richtig viel Mühe hat sich Blizzard bei den Bosskämpfen gegeben. Hier tretet ihr meist in mehreren Phasen gegen Größe Gegner die mächtig viel aushalten an und versucht ihr Leben schnellstmöglich runter zu bekommen. Schade ist nur dass man die Boss kämpfe so oft wiederholen muss und dass man nicht mehr wie bei Diablo 2 vor einem Bosskampf erst eine Horde an Gegnern niedermetzeln muss. Dort fühlte sich das alles nämlich noch mehr wie ein Dungeon an. Nun muss man gute Farmspots suchen, sich „Stacks“ aufbauen die euren magischen Finderlohn erhöhen und dann zu einem Boss gehen und diesen Töten.

      Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PS3_Multiplayer_16592_024.jpg 
Hits:	2 
Größe:	97,6 KB 
ID:	4638

      Fazit: Diablo 3 ist ganz klar ein richtig gutes Spiel, dass man die lange Entwicklungszeit auch anmerkt. Allerdings sind manche Entscheidung der Entwickler schwierig nachzuvollziehen. Wieso hat man ein Online-Spiel derart Vereinfacht? Wieso hat man das Spiel so vereinfacht? Wieso bin ich so schnell auf dem Maximalen Level? Wieso gibt es keine klare Itemsrangfolge? Fragen über Fragen die das Spielprinzip derzeit noch trüben und wo Blizzard wohl noch ein wenig Nachbesser muss.



      Sehr cooles Kampfsystem.
      Unterschiedlichste Welten.
      Itemhunt macht süchtig.
      Coole Bossfights.
      Gute Anpassung an Konsolen
      Ausweichen bereichert das Kampfsystem sehr
      Bosse zu schnell zu erreichen.
      Auf Dauer eintönig.

      Wertung: Gut