Britische Gamestores verlangen niedrige Spielpreise von Next-Gen Spielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Britische Gamestores verlangen niedrige Spielpreise von Next-Gen Spielen

      forum.spieleberichte.de/index.…58031fd9d7d71145f938893f3Derzeit rufen einige britische Gamestores dazu auf, sich gegen die Preispolitik von den Next-Gen Titeln zu währen. Es ist so dass nach Ansicht der Gamestore Betreiber die Kunden grade noch so darauf eingehen ein Spiel für Maximal 50 Pfund zu kaufen (Ca. 60€). Sollten Spiele noch teurer werden, werde sich der Absatz deutlich minimieren. Deshalb fordern die britischen Storebetreiber, dass die Preise nicht über 50 Pfund steigen. Dies könnte allerdings schwierig werden, denn während Microsoft für seine Titel bereits durchschnittlich 49,99 Pfund verlangt, liegt der Preis von Electronic Arts Spielen schon bei 54,99 Pfund. Ob der Druck der Betreiber sich bezahlt machen wird? Den Kunden würden günstige Preise ja entgegen kommen.