Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :rolleyes:
  • :love:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 41

  • Ich muss gestehen, dass ich mich von den Pro-Sony-Menschen total aufhetzen haben lassen. Microsoft hat die Sache am Anfang falsch präsentiert bzw. es nicht genau erklärt. Andererseits konnte man es kaum richtig erklären, weil danach gleich der gewaltige Shitstorm einsetzte und man mit den Leuten nicht mehr in Ruhe reden konnte.

    Der einzige Punkt, welcher mich wirklich extrem störte und mich fast eine PS4 kaufen hätte lassen war der Kinect-Zwang. Also dass die Kamera IMMER angesteckt sein muss. Das wollte ich auf keinen Fall. Aber zum Glück war es dann plötzlich technisch doch möglich, die Kamera aus zu stecken.

    Dieses Thema mit dem "für Spiele bezahlen" wurde schon so oft beredet - ich verstehe hier manche/viele User nicht. Da kenne ich viele, welche locker das Geld für die Spiele haben, aber sich dennoch die Spiele illegal besorgen. Einerseits weil es möglich ist, andererseits weil man doch kein Geld dafür ausgeben will ... für mich unverständlich. Die Entwickler ARBEITEN an diesen Spielen - klar, dass die auch ein Geld für ihre Arbeit sehen wollen. Wir wollen auch Geld für unsere Arbeit sehen. Schon alleine wenn mir ein Spiel gut gefällt, möchte ich die Entwickler dafür belohnen und denen was zahlen. Auch damit sie weiterarbeiten können und weitere Titel rausbringen.
  • Richtig !

    Und das Family-Sharing ist der Beweis. Als Steam es verkündet hat, im Grunde genau dasselbe wie MS, habens plötzlich alle gefeiert. Da versteht ich als Xbox-Spieler die Welt nicht mehr. Kommt man sich doch etwas verarscht vor...von den jeweiligen Spielern die MS verflucht haben.

    Naja...man kanns jetzt auch nicht mehr ändern. Mir hat die E3 nur einmal mehr gezeigt, dass Xbox für mich die richtige Wahl ist und meiner Meinung nach auch dem ewigen Konkurrent weit (ja ich sage weit) überlegen ist.
  • Zum Thema DRM SAG ich auch mal was dazu. Microsoft wollte mit der DRM Maßnahme nicht euch berauben, sondern die steigende Preise pro Spiel stoppen. Denn wenn der Entwickler immer das Geld bekommt was ihm zusteht, wären wir nicht bei 70€ pro Spiel. Und wie schon andere sagten. Microsoft wollte sich steam annähern, weil bei steam keiner rumheult wieso er die spiele nicht kaufen. Des weiteren werde ich meine spiele nur noch digital holen, weil meine blu Ray Sammlung zum explodieren beginnt. Des weiteren hab ich kein CD Wechsel mehr und muss mich nicht drum ärgern, wenn die blu Ray disk kaputt ist. Weil dann zahlt man nochmal 30€ oder so um das nochmal zu haben. So online kann ich es löschen und erneut runterladen wie ich es will. Und ich bin mir auch sicher das mein account bei Microsoft sicherer ist als woanders.

    Und eins ist sicher. Digitale Versionen wird die Zukunft sein. Sony kann so viele disks entwickeln wie sie wollen. Irgendwann ist das weg.

    Ach und family sharing war eher ein falsches Wort. Denn du könntest die spiele auch deine Freunde ausleihen. Die mussten nur mindestens 30 Tage auf der Freundes Liste eingetragen sein. Aber ein Vorteil hat es. Seitdem Microsoft das vorhatte, ziehen alle nach. Sony will das machen. Genauso auch steam.
  • Da hat er aber schon Recht. Seine Antwort war eigentlich kein Problem...im Grunde ist ihm nur aufgefallen, dass ich Quatsch geschrieben hab.

    Wenn schon war mein Satz unangebracht...wenn er auch umso mehr berechtigt war.
  • Kabooooooooooom

    @Avanar:
    Meine Ausdrucksweise war (wie immer) absolut angemessen und in keinster Weise beleidigend.
    Ich weise gerne darauf hin, dass ich in meinem mittlerweile gelöschten Beitrag lediglich einen anderen Nutzer (Forthencho, vom 03.04 um 23.01 Uhr) zitiert habe, dessen Ausdrucksweise (<ZITAT>"OH GOTT...LASS HIRN REGNEN !" </ZITAT>) in der Tat nicht angebracht war.
  • Eben das ist es frosch. Egal was MS zur Zeit...und vor allem zu E3-Zeiten gemacht hat, wurde verteufelt.

    @Avanar
    Wo hätte MS denn Preise diktieren können ?! Mit dem was sie vorhatten, haben sie sich doch kein Monopol geschaffen. Jede "Restriktion" hatte einen Sinn...und da waren echt unheimlich gute Sachen dabei. Alleine die Tatsache, nach dem ersten Installieren nie wieder die CD einlegen zu müssen, bzw. auf Dauer allgemein auf CDs zu verzichten. Die Online-Pässe konnten mittlerweile ja halbwegs geregelt werden, aber DRM in Verbindung mit nem rein digitalen Markt hätte allgemein billigere Preise schaffen können.
    Im Grunde wollte MS eine Steam-ähnliche Funktion auf die Konsolen holen. Steam wird für das, was sie tun gefeiert. Ms wird dafür verteufelt.

    Ich bin auch der Meinung, dass mans marketing-technisch anders hätte angehen sollen. Nicht aber, weil nicht klar werden konnte was sie wollten, sondern weil die Leute sich auf andere Dinge beschränkten.
    Ich finde, dass eine E3, bei der die neuen Konsolen im Fokus stehen, auch das neue an einer Konsole zeigen sollten. Das XboxOne wie auch PS4 Spiele abspielen können, wussten wir doch alle vorher. Das man dann DORT eher auf die ganz neuen Dinge und auf die Verbesserungen eingeht halte ich für richtig. Einen Monat später auf der GAMEScom konnte man sich ja dann eher auf Spiele konzentrieren.


    Klar geht es IMMER um Geld...und natürlich nicht nur bei MS, sondern auch bei Sony. Das aber hinter diesem Projekt Xbox selbst Spieler sitzen, die einfach Lust an dem haben, was sie da tun, sollte auch klar sein.
    Ich bezweifel, dass hier der gesamte Markt unterworfen werden sollte. Sie haben einen Schritt gewagt...ich fands gut, alle anderen anscheinend nicht.
    Die Spielewelt war wohl noch nicht bereit dafür...doch das schlimmste ist, dass ich mir bei einer Sache fast schon sicher bin:
    Sony wird bei der nächsten Konsole genau die gleichen, oder zumindest ähnliche "Restriktionen" vorstellen...und sie werden dafür gefeiert werden.
  • Ich glaube sobald Microsoft am jetzigen System was ändert (egal ob gut oder schlecht), würde wieder ein riesiger Shitstorm folgen. Gute Vermarktung hat Sony drauf. Denk nur an die geschenkten(Haha) Spiele, die man in Wahrheit nur geliehen kriegt und auch noch online sein muss.

    Bei Sony wird sowas gefeiert und bei MS würde es verteufelt.
  • Ich gebe dir da vollkommen recht Avanar wenn ich an die E3 zurück denke war das eine Katastrophe.

    Sie hätten es damals viel besser erklären müssen was sie eig vor haben, und nicht total dumme Aussagen tätigen.
  • Das Problem an diesen ganzen Ristriktionen, online zwang und Kopierschützen ist, dass Sie nicht das bewirken was sie sollen und meist ehrliche Kunden betreffen und die meistens die nachteile zu tragen haben. Das ganze ist so ausgeufert, weil Microsoft den kompletten Markt an sich reißen wollte. Microsoft hätte Preise diktieren können, ohne das irgendjemand noch eine Chance gehabt hätte dagegen zu streuen. Deshalb sind ja auch europäische Politiker mit darauf aufmerksam geworden!

    Dazu konnte damals keiner sagen ob die Konsolen erfolgreich werden oder nicht. Was ist wenn Microsoft das so durchgezogen hätte, Konsolen wie vorhergesagt gefloppt wären und in nen paar jahren einfach alles vom server genommen wäre? Dann hättest nen teures Stück müll gehabt.

    Dazu kam das katastrophale marketing, weil microsoft nicht mal ansatzweise die Vorteile für spieler rüberbringen konnte. Aber alleine das zeigt ja schon, dass selbst Microsoft keine Vorteile drinne gesehen hat, sondern umterm Strich Marktmacht haben wollte. Ihr könnt ja alle Microsoft Fans sein, unterm Strich ist das aber auch nur ein Weltkonzern mit Aktionären und Investoren die alle nur eins im Sinnhaben -> Geld verdienen :-)...

    Mir ist durchaus bewusst das manche nicht ganz so bewusst durchs leben gehen und eine "Egal" haltung haben. Doch solange es mir möglich ist, möchte ich die Dinge bitte so haben, dass ich bestimmen kann wann und wie sie funktionieren. Andernfalls würde ich mein Geld da nicht investieren :-)...
  • @frosch
    Hmm...vielleicht wäre das ja was. Das mit dem vor die Kamera halten stell ich mir garnicht so doof vor. Aber so wirklich vorstellen kann ichs mir noch nicht...also die tatsächliche Umsetzung.


    Was mir an DRM gefallen hat, war die Chance für die Entwickler. Den vieleicht schon etwas längeren Spielern wird der Name THQ was sagen. Große Firma oder ? Oft bei irgendwelchen Spielen dabei, nicht ?! Ja...bis sie insolvent waren. Wieso ? Weil Läden wie Gamestop z.B. jemanden nen Spiel für 20€ abkaufen, es für 50€ aber wieder verticken. Gamestop macht mit einem weiteren Spieler des Spiels 30€ Gewinn...nicht aber der Entwickler, der für das Spiel verantwortlich war.
    Am Ende stehen dann aber die Spieler doof da, die sehen das ihr geliebten Spieleschmieden leider dicht machen müssen bzw. Online-Pässe und sonst was alles verlangen um an ihren Spielen auch das zu verdienen, was sie verdienen sollten.

    MS wollte nun ja für die One irgendeine Gebühr für Gebrauchtspiele einführen, damit - selbst wenn man sie selbst wieder verkauft - auch der Entwickler/Publisher wenigstens was dran verdient.

    Ich kann echt vollkommen verstehen, dass man seine Spiele wieder verkauft. Ich bin zwar auch jemand, der sie eigentlich immer behält, aber endlos Geld haben wir denke ich alle nicht. Und wie ihr schon sagt...die Spiele digital zu erwerben bringt auch keinen wirklichen Vorteil bei den Kosten.

    Hoffe ja noch drauf, dass es in Zukunft zu aktuellen Spielen öfters solche Sales gibt, wie letztes WE zu Thief und Tomb Raider. ;)