Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :rolleyes:
  • :love:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 2

  • Oculus rift finde ich total interessant. Ich stelle mir immer so wie genial das sein muss so Rollenspiele zu spielen. Da ist man ja noch mehr im Spiel drinne. Muss mir echt überlegen ob ich die investion mache sobald das rauskommt. wird das eigentlich mit xobx one laufen? Weis da jemand was?
  • Die Zukunft der Spiele ist nicht die Auflösung sondern die Latenz

    Avanar

    forum.spieleberichte.de/index.…4e62c0a0153eb1a3ed9fcae7dJohn Carmack war einer der Mitbegründer von ID Software. ID Software ist für legendäre Titel wie Doom, Wolfenstein oder aber auch Quake bekannt und konnten schon immer in sachen Technik neue Maßstäbe setzen. Mittlerweile arbeitet John Carmack aber nicht mehr bei ID Software, dass inzwischen teil von Bathesda Softworks ist. Er ist schon vor einiger Zeit zu Oculus VR gewechselt und arbeitet dort mit seiner Erfahrung an zukunftsträchtigen Virtual Reality Techniken.

    Da der Mann sieht dass Virtual Reality die große Zukunftstechnologie wird, sagt der Mann dass Auflösungen nicht mehr die große Rolle spielen werden. Für Virtual Reality ist es viel wichtiger Bilder in guter Latenz zu bekommen. Jede noch so kleine Verzögerung fällt bei Virtual Reality sofort auf. Deshalb unterstützt John Carmack die Ansicht lieber auf FPS und Latenz als auf Auflösung zu programmieren, womit er letztlich Microsoft den rücken stärkt.